Linde Material Handling
Das Linde E1 Elektro-Kart

Linde Material Handling, Aschaffenburg

  • EA 2012
    EA 2012, PR-/HR-Projekte und -Kampagnen
  • Gold
    Gold

Jurybegründung

 Aus Originalbauteilen der neuen Elektro-Staplerreihe ist das Linde Elektro-Kart entstanden. Und das hat es in sich: Von 0 auf 100 in 3,45 Sekunden. Weltrekord!  Kunden und Mitarbeiter sowie Presse und Kart-Fans sind begeistert.  Linde präsentiert damit sich und seine Produkte leistungsstark und authentisch. Die technischen Neuerungen der Stapler werden überzeugend in Szene gesetzt. Mit Erfolg: Dank des E1 und der dazu entwickelten Kommunikationsmaßnahmen konnte Linde deutschlandweit die Marktführerschaft im Bereich der Elektrostapler einfahren.

Steckbrief

Art des PR-/HR-Projektes/-Kampagne: Roadshow
Anlass / Thema: Demonstration von Innovationskraft und Leistungsfähigkeit des Unternehmens und seiner Produkte im In- und Ausland
Zielgruppe: Transport- und Logistikunternehmen im In- und Ausland, Vertragshändler / Partnerunternehmen, Kunden, Staplerfahrer, Medien und Öffentlichkeit
Ziele der Aktion: Steigerung der Marktanteile, Demonstration von Produktvorteilen und Innovationskraft, Steigerung der Bekanntheit von Linde Material Handling, Mitarbeitermotivation
Erreichte Ziele: Erreichen der E-Stapler-Marktführerschaft in Deutschland; aufmerksamkeitsstarke und sympathische Demonstration der Produktvorteile und Innovationen der Linde MH; hohe Identifikation der Belegschaft mit dem Linde E1 Elektro-Kart; wachsender Bekanntheitsgrad von Linde MH in der Öffentlichkeit
Evaluation / Controlling: Verkaufszahlenanalyse, Händler- und Kundenbefragungen, Mitarbeiterbefragungen, stichprobenartige Medienbeobachtung regionaler Medien im In- und Ausland nach größeren öffentlichen Auftritten wie z.B. der Rekordfahrt
Umfang / Maßnahmen: Anfang 2011 bis heute
Begleitmaterial: Pressebilder, Internetseite, Anzeigenmotive, Direktmailing-Maßnahme, Merchandising (ferngesteuertes Modell-Kart, Carerra-Modell)
Dauer des Projekts / der Maßnahme: Ende 2010 bis heute
Kommunikationskanäle: Mitarbeitermedien, Print, Online, Messeeinsätze, Produktvorstellungen, Symposien, Händlerworkshops
Zielmedien: Logistik-Fachpresse, Online, Tageszeitungen, Wirtschaftspresse
Anzahl der Print-Artikel: 43
Anzahl der TV-Beiträge: 1
Zuschaueranzahl TV: 200.000
Anzahl der Artikel Online: 25
Seitenaufrufe Online (Page Impressions): 34 Mio.

Unternehmensprofil

Branche: Flurförderzeuge / Fördertechnik und Maschinenbau
Unternehmensform: GmbH
Geschäftsführung: Theodor Maurer (Vorsitzender), Otmar Hauck, Christophe Lautray, Dr. Matthias Schmitz, Gordon Riske (Vorsitzender des Aufsichtsrats)
Anzahl Standorte (national): 5 bis 10
Mitarbeiter (national): Mehr als 3.000
Gründungsjahr: 1904