Brau Union Österreich
Grüne Brauerei Göss

Brau Union Österreich, Linz

  • EA 2017
    EA 2017, PR-/HR-Projekte und -Kampagnen

Bier brauen und Gutes tun: Als weltweit erste Brauerei, die 100 Prozent ihres Strombedarfs und 90 Prozent des Wärmebedarfs durch erneuerbare Energien deckt, hat die österreichische Brauerei Gösser einen Meilenstein gesetzt. Seit 2016 nennt sich die Brauerei aus Göss in der Steiermark daher zu Recht Grüne Brauerei. Die nachhaltige Ausrichtung des Unternehmens, das zur Heineken Familie gehört, öffentlichkeitswirksam zu kommunizieren war Ziel einer PR-Kampagne, die sich an Stakeholder, Mitarbeiter und Medien richtete.

Mediale Aufklärungsarbeit ergänzt durch konsequenten Dialog mit Partnern, Anrainern und öffentlichen Trägern sowie der Bevölkerung und den Kunden waren Bestandteile der Gösser-Kampagne. Die Nachhaltigkeitsleistung sollte als die Erfolgsgeschichte publik gemacht werden, die sie ist, und positive Auswirkungen auf das Image des Unternehmens Brau Union Österreich und der Marke Gösser ermöglichen.

„Als nachhaltig agierendes Unternehmen setzt die Brau Union Österreich auf eine Reihe von Initiativen, um die Nutzung erneuerbarer Energieträger zu erhöhen und den Verbrauch an Wärme, Strom und Kraftstoffen zu senken. Mit diesem Projekt sind wir derzeit weltweit die erste „Grüne Großbrauerei“, erklärt Dr. Gabriela Maria Straka, Leitung Unternehmenskommunikation & Nachhaltigkeit.

Die Effekte, unter anderem 100 Prozent Akzeptanz der Brauerei-Anrainer, positive Medienberichte sowie die Steigerung der Bekanntheit und des Markenwertes, belegen den Erfolg der Kampagne, die mithilfe von Printmedien, Pressegesprächen, Round Tables, Advertorials, Online-Kooperationen, Infokampagnen sowie Führungen umgesetzt wurde.

Ein wichtiges Element der PR-Aktivitäten war auch die Teilnahme an Wettbewerben, was gleich mehrmals von Erfolg gekrönt wurde. 2016 gewann Gösser mehrere renommierte Umweltpreise: den Sustainable Energy Award der Europäischen Union, den Energy Globe Styria Award sowie den Energy Globe Austria Award. Des Weiteren wurde die Brau Union erstmals als GREEN BRAND Austria ausgezeichnet. Diese Auszeichnungen haben das Image als Grüne Brauerei in der Wahrnehmung der Öffentlichkeit nachhaltig verankert.

Als Bestandteil der konzernweiten Initiative „Brewing a better world“ macht die Heineken-Tochter vor, wie man künftig erfolgreich produziert, ohne der Umwelt zu schaden. Mit Solarthermie, Biogasanlage und vor allem vielfältiger Öffentlichkeitsarbeit holt man nicht nur mehr Kunden ins Boot, sondern sorgt nebenbei auch dafür, dass die über 2.000 Gösser-Mitarbeiter hinter dem stehen, was sie jeden Tag tun: gutes Bier brauen.

Steckbrief

Webadresse: www.goesser.at/gruene-brauerei/; www.nachhaltigkeit.brauunion.at
Art des PR-/HR-Projektes/-Kampagne: Nachhaltigkeits-Kommunikation
Anlass / Thema: Die Brauerei Göss als weltweiter Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit: Schritt für Schritt wurde Göss zur ersten „Grünen Großbrauerei“ umgebaut.
Zielgruppe: Wir setzen auf transparente Vermittlung von Information an: Projektpartner, Mitarbeiter, Anrainer, Politiker auf kommunaler, regionaler, nationaler und internationaler Ebene, Bund und Kammern, Wirtschaftstreibende, Umweltschutzorganisationen, Wissenschafter, Landwirtschaft und Medien.
Ziele der Aktion: Laufende Information & Dialog mit Stakeholdern und Mitarbeitern, mediale Aufklärungsarbeit, Erhöhung der Akzeptanz, Beleg der herausragenden Leistung durch externe Auditoren, Bekanntheit erhöhen, Lukrieren von Auszeichnungen, Erhöhung von Brand-Wert und Nachfrage.
Erreichte Ziele: 100% Akzeptanz d. Anrainer + Bürgerinitiative, pos. Medienberichte, Assoziierung mit Nachhaltigkeit u. Fortschritt, Steigung d. Bekanntheit u. d. Markenwertes -> Nr. 1 in Österreich, pos. Auswirkung auf Einkaufspolitik im Lebensmittelhandel, Awards: Energy Globe Austria, EU Sustainable Energy Awards
Evaluation / Controlling: Evaluation durch laufende qualitative und quantitative Medienbeobachtung sowie detaillierte Auswertungen statt; Studien fragen Bekanntheit der Grünen Brauerei Göss ab sowie Auswirkungen auf nachhaltige Wahrnehmung des Unternehmens, der Marke etc. – Z. B. Reputation Survey, Befragung durch REWE
Umfang / Maßnahmen: Stakeholder-Mapping, -Dialoge u. Roundtables, Gründung u. Pflege v. Partnerschaften, Pressegespräche, -konferenzen u. -aussendungen zu Meilensteinen, Advertorials zur Unterstützung d. Botschaften, Infokampagnen, Führungen, Socia Media, Interne Kommunikation, Krisenvorbeugung, Nachhaltigkeitsbericht
Begleitmaterial: Kein Material im Sinne von klassischer Werbung – aber Informationsmaterial für Veranstaltungen vor Ort wie Powerpoint-Präsentationen, Aufsteller; Für redaktionelle und online-Verwendung: Infografiken, Info-Videos etc.
Dauer des Projekts / der Maßnahme: Anfang 2016 fortlaufend
Kommunikationskanäle: Alle Kanäle im Bereich der rein redaktionellen Berichterstattung; Advertorials im Print-Bereich, Kooperationen im Online-Bereich z. B. mit dem international bekannten Vlogger Ben Brown;
Zielmedien: Auf Grund der Bandbreite der Dialoggruppen sowohl Fachmedien – Bereiche Umwelt, Wirtschaft, aber auch Lebensmittelhandel und Gastronomie – als auch Publikumsmedien im Bereich der Tageszeitungen sowie wöchentlich und monatlich erscheinende Magazine.
Resultate Kommunikation / Berichterstattung: Eine Bandbreite an Berichten mit positiver Tonalität, mit den Fokus-Schwerpunkten auf Grüne Brauerei Göss, die einzelnen mit dem Projekt erreichten Awards, die Nachhaltigkeits-Agenden der Brau Union Österreich sowie die nachhaltige Bierkultur.
Anzahl der Print-Artikel: 74
Anzahl der TV-Beiträge: 2
Anzahl der Hörfunkbeiträge: 5
Anzahl der Artikel Online: 34
Projektleitung im Unternehmen: Gabriela Maria Straka (Leitung PR/Kommunikation und CSR)

Unternehmensprofil

Webadresse: www.brauunion.at
Branche: Nahrungs- und Genussmittel
Unternehmensform: AG
Vorstandsvorsitz: Generaldirektor DI Dr. Markus Liebl
Geschäftsführung: Generaldirektor DI Dr. Markus Liebl
Anzahl Standorte (national): 5 bis 10
Mitarbeiter (national): Mehr als 1.000
Gründungsjahr: 1998