Wunderwerk Mensch

Der menschliche Körper ist ein Meisterwerk. Er erfüllt komplexe Aufgaben und überträgt Signale aus dem Gehirn in Handlungen. Zugleich arbeitet in uns ein echtes Kraftwerk, das Energie umwandelt und viele kleine – und manche große – Wunder vollbringt. Um das zu verdeutlichen, schlüsselt die Techniker Krankenkasse zusammen mit der Agentur elbkind in einer digitalen Kampagne die erstaunliche Leistung menschlicher Organe auf. Das passt bestens zum Claim der Marke: Weil die beste Technik menschlich ist.
EIN BEITRAG VON MARLENE SEIFERT

BRONZE IN DER KATEGORIE DIGITALE MEDIEN (DIGITALE KAMPAGNE)
TECHNIKER KRANKENKASSE
»BODYFACTS UND FUTURME«

Bodyfacts – Was der eigene Körper schon geleistet hat

In der ersten Phase ging es um das menschliche Leistungsvermögen. Nach der Eingabe des Geburtsdatums auf der Aktionsseite wurde die bisherige Lebenszeit in andere Einheiten übersetzt: So beinhaltet ein Lebensalter von 22 Jahren die Verarbeitung von 67.753.114 Gigabyte Daten im Gehirn, das Herz hat dann bereits 56.210.000 Liter Blut durch die Adern gepumpt. Um sich diese enormen Ausmaße besser vorstellen zu können, wurden die Angaben in greifbare Einheiten umgewandelt. So entspricht die verarbeitete Datenmenge der Lektüre von mehr als 37 Milliarden Büchern, und die Pumpleistung des Herzens würde ein olympisches Schwimmbecken mit zehn 50-Meter-Bahnen ganze 22 Mal füllen. Diese Vergleiche setzen abstrakte Zahlen ins Verhältnis zur Realität. Und sie zeigen, dass der menschliche Körper Tag für Tag Höchstleistungen vollbringt. Die User können die eigene Körperleistung besser einordnen und wertschätzen.

Bild 1


FutureMe – Wie wir in Zukunft aussehen

In der zweiten Phase starteten die User eine Zeitreise und schauten in einen magischen Spiegel. Unter Angabe der aktuellen Lebensweise ermittelte die App „FutureMe“ das Aussehen in 20 oder 30 Jahren – Hinweise zu Ernährung, Fitness und Freizeitgestaltung inklusive. Durch die Kooperation mit reichweitenstarken YouTubern konnte die Techniker Krankenkasse so eine junge Zielgruppe für das Thema Gesundheit begeistern. Die Erfahrungsberichte der beteiligten Social-Media-Persönlichkeiten sowie ein sympathischer Markenauftritt sensibilisierten Jugendliche für das oft als trocken empfundene Thema.

Bild 2


Bruno Kollhorst, Leiter Content Marketing bei der Techniker Krankenkasse, erklärt: „Junge Menschen interessieren sich nicht sonderlich für spezielle Gesundheitsthemen. Schon gar nicht im Zusammenhang mit einer Krankenkasse. Die Frage war also: Wie erreichen wir sie mit der Botschaft, dass Gesundheit wichtig ist und wir der richtige Partner dafür? Mit YouTubern hatten wir ja schon gute Erfahrungen mit einem emotionaleren Thema bei #wireinander gemacht. Nun sollte die Zukunft, die Technik im Vordergrund stehen. Und wer könnte das auch besser behaupten als wir? Schließlich war die Grundlage, die 1884 zur Gründung der ‚Eingeschriebenen Hilfskasse für Architekten, Ingenieure und Techniker‘ geführt hat, den fortschrittsorientierten Berufsgruppen eine soziale Heimat zu geben. Den Menschen mit Technikergeist. Und genau diesen Geist von Sicherheit, Konstruktivität, Innovation und Anspruch wollen wir transportieren. YouTuber mit FutureMe auf die Zeitreise zu schicken und mit Bodyfacts die Leistungsfähigkeit unserer Körper – eines ‚technischen Meisterwerks‘ – in den Vordergrund zu rücken verband beide Ansprüche auf geeignete Weise miteinander. Die Herausforderung dabei war es vor allem, die Authentizität trotz des eher technischen Themas zu wahren und neugierig zu machen. Gekrönt wurde das Ganze dann durch die Funktion, sich selbst altern lassen zu können und so die schnöde Theorie erlebbar, begreifbar zu machen.“

Winners' Dinner 2017

KUNDE Techniker Krankenkasse Körperschaft des öffentlichen Rechts, Hamburg LEITER CONTENT MARKETING Bruno Kollhorst CONTENT MARKETING Stefan Sander REDAKTION Sebastian Schnabel, Britta Scholz SOCIAL MEDIA ADVERTISING Felix Gruscher WERBEAGENTUR elbkind GmbH, Hamburg GESCHÄFTSFÜHRER Stefan Rymar ACCOUNT MANAGER Maik Königs CREATIVE DIRECTOR Claudio Burtschenko KONZEPTION Samuel Moon DIGITAL CONSULTANT Melanie Wagner, Sebastian Franz GRAFIK Julia Stopper
Group Created with Sketch.
Marlene Seifert

Marlene Seifert

Marlene Seifert arbeitet in Berlin als Texterin für Unternehmenskommunikation und übernimmt redaktionelle Tätigkeiten für Verlage, Agenturen sowie kleine und mittlere Unternehmen. Als Übersetzerin für Leichte Sprache ist sie unter anderem für verschiedene Gedenkstätten, Museen und Verbände tätig. Zudem ist sie im Netzwerk Leichte Sprache aktiv. Marlene Seifert gehört seit 2010 zum Lektorenteam des ECON Jahrbuchs der Unternehmenskommunikation.

Vielleicht auch interessant

Der Branchenvergleich ist da!

Econ Awards 2017 vergeben

Hamburg Marketing und C3 sind die Econ Awardees of the Year

Weitere Artikel

Der Branchenvergleich ist da!

Insgesamt 303 Einreichungen, 194 davon in den Branchenvergleich aufgenommen. Und davon wiederum 115 Beiträge, die es auf die Shortlist der Jury geschafft haben. – So...

Econ Awards 2017 vergeben

Grand Prix für Hamburg! – Wer hätte das gedacht: Was wegen zu hoher Kosten und langer Bauzeit öffentlichkeitswirksam in einem Desaster zu enden drohte, schaffte...

Hamburg Marketing und C3 sind die Econ Awardees of the Year

Bei den Unternehmen konnte sich Hamburg Marketing mit den Arbeiten rund um die Eröffnung der "Elphi" den ersten Platz im Ranking sichern und ist somit...