YouTube-Channel der Bundeswehr

Bundesministerium der Verteidigung, Berlin

  • EA 2012
    EA 2012, Social-Media-Aktivitäten
  • Bronze
    Bronze

Jurybegründung

BEGRÜNDUNG DER JURY: Mit ihrem inhaltlich nach wie vor bemerkenswert bespielten YouTube-Channel hat sich die Bundeswehr in der Öffentlichkeit etabliert. Sie zeigt, wie Behörden dieses Medium zeitgemäß nutzen können und lebt damit eine beachtliche Open-minded-Attitüde vor. Dies macht sich vor allem beim professionellen Umgang mit Kritik bemerkbar: So bleiben auch negative Kommentare publiziert und erhalten eine öffentliche und individuelle Antwort. Die sehr gut produzierten Videos faszinieren eine Community, die kontinuierlich wächst.

Sprachen: Deutsch
Beschreibung der Social-Media-Aktivitäten: Umfassende und repräsentative Kommunikation von bundeswehrrelevanten Themen
Ziele: Durch die Videos soll der Bevölkerung „aus erster Hand“ ein umfassendes und realistisches Bild von der Bundeswehr vermittelt werden; außerdem schafft die Kommentarfunktion die Möglichkeit einer direkten Kommunikation mit den Usern
Erreichte Ziele: Aufbau einer treuen und diskussionsfreudigen Community, aktuell 25.000 Abonnenten, über 9.5 Mio. Videoaufrufe und mehr als 2.2 Mio. Aufrufe des YouTube-Channels der Bundeswehr
Evaluation / Controlling: Monatlich werden die Zugriffszahlen, die Entwicklung der Abonnentenzahlen sowie Anzahl und Inhalte der Kommentare ausgewertet
Gesamtanzahl User: 10 Mio.
Anteil aktiver User - Kommentare: 15%
Anteil aktiver User - Sharing: 10%
Besondere Aktivität: Studenten der design akademie berlin haben als Semester arbeit virale Spots zum Thema Bundeswehr produziert; die Spots wurden auf dem YouTube-Channel veröffentlicht und von den Usern kommentiert und bewertet; die Ergebnisse der Abstimmung wurden wiederum in einem Beitrag zusammengefasst
Beginn der Social-Media-Aktivitäten: August 2010
Zielgruppe: Personen zwischen 16 und 35 Jahren, bzw. alle, die sich über die Bundeswehr informieren wollen
Aktualisierungen: Mehrmals täglich
Monitoring: Ja
Filterung / Zensur: Ja
Beantwortung von Kommentaren: Ja
Bestandteil der Unternehmenskommunikation: Zusätzliche Aktivität

Auftraggeber

Unternehmen (Auftraggeber): Bundesministerium der Verteidigung Oberste Bundesbehörde / Ministerium, Berlin
Branche: Öffentlicher Sektor
Anzahl Standorte (national): Mehr als 100
Mitarbeiter (national): Mehr als 100.000
Gründungsjahr: 1955

Vorstandsvorsitz: Dr. Thomas de Maizière

Weitere Beiträge

Digitale Regierungskommunikation: Die BMVg-Website.

Bundesministerium der Verteidigung, Berlin

  • Bronze

Y - Das Magazin der Bundeswehr

Bundesministerium der Verteidigung, Berlin

  • Platin

Y - Das Magazin der Bundeswehr

Bundesministerium der Verteidigung, Berlin

  • Silber

Mach, was wirklich zählt

Bundesministerium der Verteidigung, Berlin

    Y - Das Magazin der Bundeswehr

    Bundesministerium der Verteidigung, Berlin

    • Platin

    Y – Das Magazin der Bundeswehr

    Bundesministerium der Verteidigung, Berlin