Something in the Water

GSA & Merck, Darmstadt

  • EA 2016
    EA 2016, Website
  • Special Award
    Special Award

Jurybegründung

 Mit beeindruckenden technischen Details, überzeugenden 3-D-Animationen und einer atmosphärisch perfekt durchkonzipierten Horrorfilmmanier macht der Internetauftritt „Something in the Water“ auf die bisher wenig bekannte Tropenkrankheit Schistosomiasis aufmerksam. Die außergewöhnliche Kombination von Microsite und Film vermittelt unerlässliche Fakten zum Thema mittels gekonnt aufgebauter Spannung, zielgerichteter Navigation und des richtigen Maßes an Informationen und grafischer Aufbereitung.

Webadresse: http://eliminateschisto.org/somethinginthewater
Sprachen: Englisch
Anzahl (Online-)Redakteure: 1
Häufigkeit Updates / Aktualisierungen: Keine
Besondere Funktionalitäten: 3-D-Modelle / Renders des Schistosoma-Erregers
Interaktive Technologien: Adaptive Seitenlösung für Handy-, Tablet- und Desktop-Abbildung

Auftraggeber

Unternehmen (Auftraggeber): GSA & Merck KGaA, Darmstadt
Branche: Healthcare, Life Science und Performance Materials
Anzahl Standorte (national): Mehr als 10
Mitarbeiter (national): Mehr als 5.000
Gründungsjahr: 1668
Webadresse: www.merckgroup.com

Vorsitzender der Geschäftsleitung & CEO von Merck: Stefan Oschmann
Projektleitung im Unternehmen: Friederike Segeberg

Kreation

Konzeption: Fork Unstable Media / fischerAppelt, Hamburg