Verantwortung für morgen

Schaeffler, Herzogenaurach

  • EA 2017
    EA 2017, Nachhaltigkeits-/CSR-Bericht (Print)
  • Bronze
    Bronze

Jurybegründung

Ein beeindruckendes Debüt! Denn angesichts der Herausforderung, die die Aktivitäten eines global agierenden Familienunternehmens und entsprechend immenses Datenmaterial hervorbringen, ist das Ergebnis bemerkenswert. Die Publikation überrascht mit einer klugen und gut strukturierten Aufbereitung wissenswerter Inhalte, die Einblicke in das Wirken des Unternehmens ermöglichen.

Mit "Verantwortung für morgen" präsentiert die Schaeffler Gruppe ihren ersten Nachhaltigkeitsbericht und stellt auf gelungene Weise ihren Ansatz zur zukunftsorientierten Unternehmensverantwortung dar. Die Vision von Schaeffler, die Welt ein Stück sauberer, sicherer und intelligenter zu machen, setzt die Leitplanken für die nachhaltige Ausrichtung des Unternehmens und bildet auch das Leitmotiv dieses Berichts, dessen minimalistisches Gestaltungskonzept den Akteuren aus den vier verschiedenen Handlungsfeldern viel Raum gibt. Überzeugend werden Konzepte aus den Bereichen Nachhaltiges Wirtschaften, Kunden und Produkte, Umwelt und Energie sowie Mitarbeiter und Gesellschaft vorgestellt.

„Mit unserem ersten Nachhaltigkeitsbericht informieren wir erstmals umfassend über die Ziele und Maßnahmen unserer Nachhaltigkeitsstrategie im Geschäftsjahr 2016. Wir zeigen auf, welche ökologischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Themen uns bewegen und wie wir mit ihnen umgehen, z. B. indem wir unsere Lieferantenbeziehungen, Material- und Ressourceneffizienz und Arbeitgeberattraktivität verbessern. Damit bedienen wir zugleich die wachsenden Transparenzanforderungen unserer Stakeholder und die zunehmenden politischen Regularien“, erklärt Pia Theresa Hoffmann, Nachhaltigkeitsbeauftragte der Schaeffler Gruppe.

Der gesamte Bericht unterstreicht, dass unternehmerische Verantwortung für das börsennotierte Familienunternehmen seit jeher zum Selbstverständnis gehört und danach strebt, nachhaltig Wert und Werte zu schaffen.

Anschaulich stellt die Publikation eingangs die Struktur seiner Nachhaltigkeitsorganisation vor, auf deren Grundlage die insgesamt 24 klar identifizierten Nachhaltigkeitsthemen beruhen. Dank dieser Einleitung lassen sich die vorgestellten Projekte sehr gut nachvollziehen und strukturell einordnen. Bemerkenswert ist in diesem theoretischen Teil die fundierte Aufbereitung des Verhältnisses der Schaeffler Gruppe zu zentralen Anspruchsgruppen. Eine übersichtliche Grafik zeigt die Dialogformate auf, die das Unternehmen für den Austausch mit den Anspruchsgruppen nutzt. Dazu gehören neben bilateralen Gesprächen, Konferenzen, Befragungen, Pressekonferenzen und Testfahrten mit Medienvertretern auch Werksbesichtigungen für Anwohner sowie wissenschaftliche Kooperationen und Partnerschaften mit Hochschulen. Eine weitere Besonderheit stellt die Nachhaltigkeits-Roadmap dar, die zentrales Element der integrierten Nachhaltigkeitsstrategie von Schaeffler ist. Die Nachhaltigkeits-Roadmap bündelt die mittelfristigen strategischen Nachhaltigkeitsziele, KPIs und operativen Maßnahmen innerhalb der vier Handlungsfelder. Bemerkenswert ist hierbei die enorme Transparenz, die sich in den prozentual hinterlegten Statusmeldungen zur Zielerreichung widerspiegelt.

Einen angenehmen Einstieg in die einzelnen Themenwelten ermöglichen die großen, plakativen Eröffnungsseiten für jedes Kapitel. Passend zur großformatigen Bildsprache laden Überschriften zum Lesen ein, die den Kern treffen: Verantwortung beginnt mit einem Gespräch oder Wer die Welt verändern will, muss bei sich selbst anfangen. Die kurzen Einleitungssätze darunter fassen wesentliche Prinzipien für das behandelte Nachhaltigkeitsthema knapp zusammen. Die grundsätzlich stichhaltige Ausdrucksweise setzt sich im Fließtext fort. Kurze, prägnante Sätze schildern unterschiedliche konzeptionelle Ansätze in allen Handlungsfeldern. Infokästen sowie passende Grafiken lockern die Seiten angenehm auf und beinhalten wertvolle Zusatzinformationen, die das Verständnis für tiefere Zusammenhänge erleichtern. Farblich dominieren verschiedene Grüntöne, die vor dem weißen Hintergrund optische Akzente setzen und die Aufmerksamkeit der Leser lenken. Die Bilder zeigen Mitarbeiter des Unternehmens in ihrem Arbeitsumfeld; sie tragen zur hohen Authentizität dieses Berichts bei. Dafür sorgen auch die Zitate, die jedes Kapitel um eine persönliche Sicht bereichern. Besonders originell sind die Berichte über Aktionen wie die Plakatkampagne "It’s my planet, too", bei der die Mitarbeiter mit witzig formulierten Hinweisen und Erklärungen für mehr Energieeffizienz im eigenen Arbeitsalltag werben. Daneben tragen spannende Detailaufnahmen zu einer gelungenen Seitengestaltung bei.

Entstanden ist eine Publikation, die auf eine kluge Mischung aus solide aufbereitetem Hintergrundwissen und konkreter Datensammlung setzt. Dadurch wird der vorliegende Bericht den Ansprüchen von Analysten ebenso gerecht wie denen von Lesern, die sich im Magazinteil über die konkreten Aktivitäten in verschiedenen Themenfeldern informieren wollen. Der 92-seitige Nachhaltigkeitsbericht liegt in Deutsch und Englisch vor und wurde sowohl per Post verschickt als auch auf Veranstaltungen und Messen ausgelegt. Ferner steht der Bericht auf der Webseite des Unternehmens als PDF- und E-Paper zur Verfügung.

Webadresse: www.schaeffler.com/nachhaltigkeit
Seitenanzahl: 92
Format: 210 mm x 297 mm
Verarbeitung: PUR Klebebindung, Dispersionslack seidenmatt
Papier: Umschlag: 350 g/m² Circle Silk Premium White Inhalt: 120 g/m² Circle Offset Premium White 1,2 fach
Sprachen: Deutsch, Englisch
Auflage: 6.100
Vertriebskanäle: Personalisierter Postversand, Veranstaltungen/Messen, E-Mail, Website

Auftraggeber

Unternehmen (Auftraggeber): Schaeffler AG, Herzogenaurach
Webadresse: www.schaeffler.com
Branche: Maschinenbau, Automobilzulieferer
Anzahl Standorte (national): Mehr als 100
Mitarbeiter (national): Mehr als 50.000
Gründungsjahr: 1946
Nächster Geschäftsbericht: März 2018

Vorstandsvorsitz: Klaus Rosenfeld
Corporate Sustainability Officer: Pia Theresa Hoffmann

Kreation

Druck: Eberl Print, Immenstadt
Beratung, inhaltliches Konzept und Redaktion: Stakeholder Reporting, Hamburg
Konzept und Gestaltung: plan p., Hamburg

Weitere Beiträge

Verantwortung für morgen

Schaeffler, Herzogenaurach

    Verantwortung für morgen

    Schaeffler, Herzogenaurach

      Geschäftsbericht 2016 Zukunftschance Digitalisierung

      Schaeffler, Herzogenaurach

        Schaeffler 2015 - Technologiekompetenz und Systemverständnis

        Schaeffler, Herzogenaurach

          Rillenkugellager Generation C

          Schaeffler, Schweinfurt