Verantwortung leben. Nachhaltigkeit ermöglichen.

Deutsche Telekom, Bonn

  • EA 2017
    EA 2017, Nachhaltigkeits-/CSR-Bericht (Digital)
  • Platin Silber als Teil der Integrierten Unternehmenskommunikation
    Platin, Silber als Teil der Integrierten Unternehmenskommunikation

Jurybegründung

Dem digitalisierten Nachhaltigkeitsbericht der Deutschen Telekom gelingt es beeindruckend, gesetzte Standards weiter zu verbessern, z. B. durch die Entwicklung neuer Kennzahlen. Gleichzeitig werden die Möglichkeiten der nachhaltigen und transparenten Unternehmenskommunikation online vorbildlich angewendet und präsentiert. Die herausragende Qualität beruht auf der klugen Kombination von Erfahrung, Wissen, ausgeprägter Servicementalität und überzeugendem Zeitbezug.

Wie lässt sich Dialogbereitschaft besser signalisieren als mit einer spannenden Frage? Mit fünf spannenden Fragen! Diese hat die Deutsche Telekom auf derStartseite ihres digitalen Nachhaltigkeitsberichtes so schlau gestellt, dass die Leser umgehend neugierig nach Antworten suchen. Die bekommen sie auch, und zwar kurz und knapp. So erfahren sie bei diesem Quiz, dass in Südkorea Lehrer ferngesteuert werden, Kühe SMS schicken können und dass die Telekom einen besonderen Service für Whistleblower hat.

Die Antworten auf die provokant formulierten Eingangsfragen erscheinen sofort. Sie sind hinterlegt mit einem großformatigen Bild, das in Aufbau und Stimmung zum Thema passt. Zwei farblich unterschiedlich gestaltete Infokästen unterteilen die Antworten in Konkretes und Allgemeines: In der weißen Box steht die exakte Antwort auf jede Frage und eine kurze Erklärung. Ja, in Südkorea ersetzen tatsächlich Roboter den menschlichen Lehrer. Kühe können dank der Sensoren an den Halsbändern „ihrem“ Bauer tatsächlich wichtige Vitaldaten aufs Handy schicken, und das Telekom-Portal „Tell me!“ steht wirklich für Hinweise auf Gesetzesverstöße im Unternehmen zur Verfügung. Die große magentafarbene Infobox daneben leitet optisch und inhaltlich zu den Themenfeldern des Berichtes über. Von hier geht es ins Innere des Berichts – und das in einer bemerkenswerten Tiefenstruktur, die auch bei diffizilen Inhalten jederzeit Orientierung und absolute Nachvollziehbarkeit gewährleistet.

„Eine der größten Herausforderungen der CR-Berichterstattung ist, die Anforderungen unterschiedlicher Zielgruppen unter einen Hut zu bringen. Experten erwarten detaillierte Informationen, vor allem Zahlen, Daten, Fakten. Ein nüchterner Bericht würde jedoch andere Gruppen nicht ansprechen, wenn nicht sogar abschrecken. Wir wollen aber möglichst viele Menschen auf unserer Reise zu mehr Nachhaltigkeit mitnehmen. Deshalb laden wir in diesem Jahr auf der Startseite zu einem unterhaltsamen und informativen Quiz ein. Und weil uns der Dialog mit unseren Stakeholdern sehr wichtig ist, bieten wir die Möglichkeit, direkt mit Telekom Experten persönlich ins Gespräch zu kommen“, berichtet Birgit Klesper, Senior Vice President Group Corporate Responsibility.

Mithilfe eines sogenannten Krümelpfads am Seitenanfang finden die Leser ihren aktuellen Standort. Jede Rubrik beginnt mit einer Einleitung, die wichtige Leitlinien und Prinzipien des nachhaltigen Handelns hervorhebt. Innerhalb der übergeordneten Kategorien werden verschiedene Handlungsfelder mit Zielen und Maßnahmen genau aufgefächert. Konkrete Ergebnismeldungen lassen sich unter der Überschrift Fortschritt einzeln ausklappen. Leicht verständliche Grafiken stellen eine hilfreiche Ergänzung dar und fassen wichtige Entwicklungen optisch zusammen. So wird beispielsweise schnell ersichtlich, in welchem Maß die Effizienz in den Rechenzentren verbessert werden konnte. Darüber hinaus beinhaltet die intelligente Navigation auch einige Sonderfunktionen: Bei Bedarf können sich Leser Inhalte vorlesen lassen, mit einem Klick zu den Kennzahlen wechseln oder mit dem interaktiven Kennzahlen-Tools wichtige Daten der Telekom Landesgesellschaften miteinander vergleichen.

Das Seitendesign zeichnet sich durch eine kluge Benutzerführung aus. Ein Vordringen in thematische Tiefen fällt ebenso leicht wie ein schneller Wechsel zu anderen Themen. Darüber hinaus wechselt auch die Telekom selbst die Rollen und wird vom Bericht erstattenden Unternehmen zum aktiven Zuhörer. Denn erstmals haben die Nutzer auch die Möglichkeit, zu ausgewählten Themen eine Rückmeldung zu geben und im Expertenforum namentlich benannte Mitarbeiter beispielsweise zu Maßnahmen des Klimaschutzes, zur Lieferkette der Telekom, Instrumenten der politischen Interessenvertretung, zur Einhaltung von Menschenrechten oder zum gesellschaftlichen Engagement zu befragen. Die Ansprechpartner zu diesen Themen stehen ihnen persönlich Rede und Antwort. Dieser ungewöhnliche Schritt unterstreicht das Interesse des Unternehmens nach einem regen Austausch mit einer interessierten Öffentlichkeit.

Insgesamt bleibt die Internetseite trotz der außerordentlichen Themenfülle angenehm luftig. Dazu tragen die Unterteilung in knappe Textabschnitte, zahlreiche strukturierende Zwischenüberschrift en und eine abwechslungsreiche Seitengestaltung bei. Für Analysten ist dieser Nachhaltigkeitsbericht eine wertvolle Datenquelle, für viele andere Anspruchsgruppen unterhaltsame Lektüre auf der „Reise zu mehr Nachhaltigkeit“.

Webadresse: www.cr-bericht.telekom.com
Sprachen: Deutsch, Englisch
Durchschnittliche Seitenaufrufe/Monat (Page Impressions); für Apps: Datenmenge: 12.000
Durchschnittliche Einzelbesuche/Monat (Unique Visits); für Apps: Anzahl der Downloads: 3.500
Besondere Funktionalitäten: Voll responsiv, Dropdown-Struktur, Übersichten "Ziele, Maßnahmen, Erfolgsmessung", Übersicht SDGs, „CR Wissen“ mit Hintergrundinformationen, Medienarchiv,, Profile der Landesgesellschaften, Download, Infokorb, Such- und Dialogfunktionen, Animationen, Videos, Fotos und Grafiken
Interaktive Technologien: Dialogfunktion (themenspezifische Kommentierungsfunktion), Interaktives Kennzahlentool, Soziale Netzwerke

Auftraggeber

Unternehmen (Auftraggeber): Deutsche Telekom AG, Bonn
Webadresse: www.telekom.com
Branche: Telekommunikation
Anzahl Standorte (national): Mehr als 100
Mitarbeiter (national): Mehr als 50.000
Gründungsjahr: 1995
Nächster Geschäftsbericht: März 2018

Vorstandsvorsitz: Timotheus Höttges
Sprecher der Geschäftsführung: Niek Jan van Damme
Projektleitung im Unternehmen: Inaluk Schaefer

Kreation

Konzeption: Stakeholder Reporting, Hamburg
Umsetzung: 1000° DIGITAL, Leipzig

Projektteam

Stakeholder Reporting
Schulterblatt 58 (Haus A)
20357 Hamburg
Deutschland
T
+49 40 689898-19
1000°DIGITAL
Lampestraße 2
04107 Leipzig
Deutschland
T
+49 341 96382-82

Weitere Beiträge

Corporate Responsibility Bericht 2017

Merck, Darmstadt

  • Gold

Corporate Responsibility 2017 – Gemeinsam!

Merck, Darmstadt

    DIGITALISIERUNG – OHNE ENDE - CHANCEN

    Deutsche Telekom, Bonn

      Verantwortung für morgen

      Schaeffler, Herzogenaurach

        Verantwortung für morgen

        Schaeffler, Herzogenaurach

          Corporate Responsibility Bericht 2016

          Merck, Darmstadt

          • Gold