Die Zukunft des Gasnetzes - Das Gasnetz der Zukunft

NBB Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg, Berlin

  • EA 2018
    EA 2018, Geschäftsbericht (Print)

Die NBB Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg sorgt in der Region für den Transport von Gas. Sie betreibt ein knapp 14.000 Kilometer langes Rohrnetz und übergibt das Gas über 335.000 Anschlüsse an ihre Kunden. Der NBB- Geschäftsbericht 2017 bildet diese Leistung ab, und er verfolgt zudem ein programmatisches Ziel: Unter dem Motto „Die Zukunft des Gasnetzes – das Gasnetz der Zukunft “ positioniert der Bericht das Thema Gasnetzinfrastruktur in der Debatte um die Energiewende.

Dazu ist der Geschäftsbericht explizit als eine Art Beweisführung aufgebaut. Anhand von vier Thesen belegt er die Zukunftsfähigkeit der Gasnetzinfrastruktur als Teil einer zuverlässigen, klimaschonenden und wirtschaftlichen Energieversorgung. Und das tut er mit klarer Gliederung, starken Farben – prominent sind Orange und Dunkelblau – sowie mit anschaulichen Grafiken.

Beispielsweise zeigt der Bericht auf, wie das Gasnetz eine klimaschonende Energieerzeugung ermöglicht. So wurde das zu Vattenfall gehörende Heizkraftwerk Klingenberg von Braunkohle- auf Gasbetrieb umgestellt. Der Betreiber diskutierte verschiedene Konzepte, investierte schließlich 100 Millionen Euro in den Umbau und spart jetzt jährlich 600.000 Tonnen CO2-Emissionen.

Der NBB-Geschäftsbericht 2017 erklärt anschaulich, wie das Gasnetz grüne Energie transportiert. Als Beispiel dient eine Biogasanlage der Berliner Stadtreinigung [04, 05]. Mit dem hier produzierten Gas betreibt die Stadtreinigung 150 Fahrzeuge, die Hälfte ihrer Müllsammelflotte. Fotos zeigen die Biogasanlage, die Einspeisestation und die Methanzapfsäule. Im Interview erklärt der Abteilungsleiter Bioabfall der Berliner Stadtreinigung – also des NBB-Kunden – die Ziele des Betreibers. Eine übersichtliche Infografik visualisiert die doppelte Kreislaufwirtschaft der Anlage, die neben Biomethan auch Biodünger erzeugt.

Nicht zuletzt stellt der Bericht das Potenzial der Power-to-Gas Technologie dar. So lässt sich überschüssiger Windund Sonnenstrom nutzen, um Wasserstoff herzustellen. Die konsequente Nutzung dieser Technologie würde zwei Probleme lösen, die die Effizienz grünen Stroms bislang beeinträchtigen: Zum einen ermöglicht es die Technologie, überschüssigen Ökostrom zu speichern. Zum anderen lässt sich der Wasserstoff über Gasnetze zu Endkunden transportieren, ohne dass die Stromnetze massiv ausgebaut werden müssten – der Ausbau der Stromnetze gilt als Nadelöhr der Versorgung mit erneuerbaren Energien. Im Berichtsteil setzen sich visuelle Elemente aus dem Magazinteil fort. So sind die Spalten, in denen die Unternehmenszahlen für das Jahr 2017 aufgeführt sind, deckend mit dem kräftigen Orange unterlegt.

Webadresse: www.nbb-netzgesellschaft.de/Downloads/ nbb_geschaeftsbericht_2017.pdf
Seitenanzahl: 96
Format: 210 mm x 297 mm
Verarbeitung: Flexcover mit geradem Rücken, inkl. Heißfolienprägung mit dunkel blauer Metallicfolie (Luxor 302) auf dem Titel und der Rückenzeile, Seite 3 bis 6 sind verkürzt auf eine Breite von 10,5 cm, Verkürzung erfolgt durch Registerstanzung am Buchblock
Papier: Umschlag: 120 g/m² f-color orange 416 Vorsatz: 120 g/m² f-color orange 416 Inhalt: 120 g/m² TAURO OFFSET matt holzfrei
Sprachen: Deutsch
Auflage: 700
Vertriebskanäle: Mailing, Online, persönliche Übergabe

Auftraggeber

Unternehmen (Auftraggeber): NBB Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg GmbH & Co. KG, Berlin
Webadresse: www.nbb-netzgesellschaft.de
Branche: Energiewirtschaft
Anzahl Standorte (national): Mehr als 10
Mitarbeiter (national): Mehr als 100
Gründungsjahr: 2006
Nächster Geschäftsbericht: April 2019

Vorsitzender der Geschäftsführung: Maik Wortmeier
Geschäftsführer: Frank Behrend
Leitung Unternehmenskommunikation: Carsten Döring

Kreation

Konzeption, Umsetzung: EKS Energie Kommunikation Services, Berlin
Agenturdirektion/Projektleitung: Kerstin Sattler
CD Text: Martin Strathmann
Art-Direktion: Peter Bomballa

Druck: Königsdruck, Berlin
Geschäftsführer: Thomas Bertelt
Projektmanagement: Annette Vanhauer

Fotograf: Swen Gottschall Fotografie, Berlin
Fotograf: Herr Swen Gottschall

Projektteam

EKS Energie Kommunikation Services
Reinhardtstraße 33
10117 Berlin
Deutschland
T
+49 30 28449-0