Digitale Transformation

Voith, Heidenheim

  • EA 2018
    EA 2018, Geschäftsbericht (Print)

Der Konzern ist breit aufgestellt. So bekommt der Leser bereits auf der Innenseite des Umschlags neben den wichtigsten Kennzahlen auch einen Steckbrief an die Hand und erfährt: Ein großer Teil der weltweiten Papierproduktion wird mit den Papiermaschinen des Konzernbereichs Voith Paper hergestellt, ein Viertel der weltweit in Wasserkraft werken gewonnenen Energie mit Voith Hydro-Turbinen und Generatoren gewonnen. Antriebselemente von Voith Turbo finden sich in Anlagen und Fahrzeugen in aller Welt. Und Voith Digital Solutions arbeitet für globale Schlüsselindustrien.

Im Magazinteil sorgen gestalterische Akzente für Auflockerung: Kurze Erklärungen und Steckbriefe werden in Form eines kleinen digitalen Ordners hervorgehoben – ein Element, das sich bereits auf dem Titel des Geschäftsberichts findet. Besondere Aufmerksamkeit erhalten die Querschnittsthemen Customer Journey, Datensicherheit, Big Data und Augmented Reality: Sie werden in Glossarbeiträgen erklärt und auf kleinformatig angeschnittenen Seiten durchweg in leuchtendem Magenta gedruckt.

Ein Doppelinterview zur 60-prozentigen Beteiligung von Voith Digital Solutions am Digitaldienstleister Ray Sono eröffnet den Bericht. Die strategische Idee hinter der Beteiligung wird anschaulich erklärt: So trägt der Digitaldienstleister zur Anwenderfreundlichkeit bei industriellen Anwendungen bei und hilft dem Maschinenbauer, Komplexität klug zu reduzieren. Ein konkretes Beispiel für Digitalisierung im Businesskundengeschäft folgt auf der nächsten Doppelseite: Eine Infografik veranschaulicht, wie Voith mit der digitalen Handelsplattform merQbiz den Markt für Altpapier revolutioniert.

Einen weiteren Schwerpunkt bildet der Bereich Mitarbeiter. Die Personalchefin berichtet, wie Big Data die Gewinnung neuer Mitarbeiter verändert, und in kurzen Statements skizzieren Personalverantwortliche aus Brasilien und China, wie sie Smartphones und Social Media einsetzen.

Die bestimmenden Farben des Umschlags und des Magazinteils kehren im Finanzteil wieder. Sie werden dort in Überschriften und Tabellen als Codierung für die unterschiedlichen Kapitel eingesetzt: Im Vorwort des Vorsitzenden der Geschäftsführung, der Vorstellung von Geschäftsführung und Aufsichtsrat sowie im Bericht des Aufsichtsrats setzt das leuchtende Magenta Akzente. Der Konzernlagebericht nimmt das Blau wieder auf, der Konzernabschluss das Grün.

Webadresse: www.voith.com/corp-en/VZ_annual-report-2017_de.pdf
Seitenanzahl: 218
Format: 210 mm x 280 mm
Verarbeitung: Imitierte Schweizer Broschur mit Bundbogen, 2-fach Wangenstanzung, Einschubseiten, Blindprägung, Neon-Farben
Papier: Umschlag: Olin Regular Absolut white, 300 g/m² Bundbogen: Olin Regular Absolut white, 200 g/m² Inhalt: Olin Regular Absolut white, 120 g/m² Einschubseiten: Olin Regular Absolut white, 130 g/m²
Sprachen: Deutsch, Englisch
Auflage: 3.100
Vertriebskanäle: Mailing, persönliche Übergabe, Online

Auftraggeber

Unternehmen (Auftraggeber): Voith GmbH & Co. KGaA, Heidenheim
Webadresse: www.voith.com
Branche: Maschinenbau
Anzahl Standorte (national): Mehr als 50
Mitarbeiter (national): Mehr als 5.000
Gründungsjahr: 1867
Nächster Geschäftsbericht: Dezember 2018

Head of Corporate Branding: Marijane Ludwig
Global Corporate Communications: Dirk Böckenhoff

Kreation

Konzeption, Umsetzung: Klaus Bietz \ visuelle Kommunikation, Frankfurt am Main
Druck: EBERL PRINT, Immenstadt
Text/Redaktion Magazin: ag text, Rostock
Redakteur: Dirk Böttcher

Text/Redaktion Finanzbericht: Seipp Kommunikationsberatung, Köln
Redakteurin: Anja Seipp

Projektteam

Klaus Bietz \ visuelle Kommunikation
Wittelsbacherallee 40
60316 Frankfurt am Main
Deutschland
T
+49 69 94597337