Zuhören lohnt sich

Evonik Industries, Essen

  • EA 2018
    EA 2018, Nachhaltigkeits-/CSR-Bericht (Print)

Inhaltlich überzeugt dieser Bericht, weil hier spürbar die jahrelange Erfahrung bei der Gestaltung von Nachhaltigkeitsberichten einfließt. Zugleich unterstreicht die Fülle der Informationen den Stellenwert, den nachhaltiges Handeln bei Evonik einnimmt. Der Titel „Zuhören lohnt sich“ erscheint ungewöhnlich, verdeutlicht aber den strategischen Ansatz und eine Fähigkeit, die das Spezialchemieunternehmen auszeichnet: Evonik sucht den direkten Dialog mit unterschiedlichsten Interessengruppen und leitet daraus seine Vorgehensweisen für nachhaltiges Handeln ab.

Wichtige Erkenntnisse aus diesem Dialog werden gar zu einer eigenen Rubrik, die ein Bestandteil jedes Abschnitts dieses Nachhaltigkeitsberichtes sind: Die schrift lichen Denkanstöße stammen unter anderem von Wissenschaftlern, Gründern, Führungskräften, Mitarbeitern oder Vertretern globaler Nachhaltigkeitsorganisationen. Wichtige Kernaussagen leiten auf der Titelseite jedes Kapitels ein und werden in ausführlicher Interviewform wieder aufgegriffen. Durch die Wiedergabe als Gespräch wirken die Ausführungen locker, sie rücken leicht verständlich besondere Aspekte nachhaltigen Engagements in den Mittelpunkt. Die Denkanstöße stehen im Einklang zum höchst informativen Ansatz und der Verpflichtung zu Transparenz. Sie zeigen neue Denkrichtungen auf. Die Berichterstattung über die Managementansätze zeigt, welche Ideen bereits umgesetzt wurden und verdeutlicht die fortschrittliche Ausrichtung von Evonik. Im Fokus steht die Auseinandersetzung mit Digitalisierung, Biodiversität und Kreislaufwirtschaft.

Der tief gehende Analyseteil ermöglicht Experten profunde Einblicke in die Wertschöpfungskette einzelner Handlungsfelder, verschiedene Unternehmensabläufe und Prozesse sowie eine genaue Nachhaltigkeitsanalyse. Hierbei zeigt sich, dass sich der Blick vom eigenen Unternehmen auch auf Kooperationspartner und Lieferanten richtet. Indem beispielsweise die Lieferantenqualifizierung auch auf Partner ausgeweitet wird, werden Ansprüche an nachhaltiges Handeln weitergetragen, und Evonik nimmt eine Vorbildrolle ein.

Insgesamt vermittelt der vorliegende Bericht einen sehr genauen Eindruck über die vielfältigen Aktivitäten des nachhaltigen Handelns von Evonik. Die enorme Datenmenge wird klar, übersichtlich und eingängig abgebildet und sinnvoll um markante illustrative Darstellungen sowie aussagekräftige Grafiken ergänzt. Analysten und Experten finden sich in der Datenmenge schnell zurecht und erlangen einen guten Überblick über Kennzahlen und erreichte Nachhaltigkeitsziele.

Webadresse: http://corporate.evonik.de/de/verantwortung/
Seitenanzahl: 98
Format: 210 mm x 297 mm
Verarbeitung: Doppelung des Außenumschlags
Papier: Circleoffset Premium White, FSC-zertifiziert und ausgezeichnet mit dem Blauen Umweltengel und EU Ecolabel Innenumschlag: 200 g/m² Außenumschlag: 300 g/m² gedoppelt Inhalt: 140 g/m²
Sprachen: Deutsch, Englisch
Auflage: 25
Vertriebskanäle: Persönliche Übergabe

Auftraggeber

Unternehmen (Auftraggeber): Evonik Industries AG, Essen
Webadresse: www.evonik.de
Branche: Chemie
Anzahl Standorte (national): Mehr als 10
Mitarbeiter (national): Mehr als 10.000
Gründungsjahr: 2007
Nächster Geschäftsbericht: März 2019

Projektleitung: Hannelore Gantzer
Projektmitarbeit: Kathrin-Maria Beermann

Kreation

Konzeption, Umsetzung: BISSINGER[+], Hamburg
Konzeption: Martin Peters

Projektteam

BISSINGER[+]
An der Alster 1
20099 Hamburg
Deutschland
T
+49 40 4418966-0

Weitere Beiträge

ELEMENTS

Evonik Industries, Essen

    2016 Ungewöhnlich kreativ

    Evonik Industries, Essen

    • Silber

    Evonik-Magazin

    Evonik Industries, Essen

    • Silber

    Evonik-Magazin

    Evonik Industries, Essen

      Evonik-Magazin

      Evonik Industries, Essen

      • Gold

      Geschäftsbericht 2014

      Evonik Industries, Essen