Mein Freiraum. Meine Gesundheit. In jedem Alter

Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege, München

  • EA 2018
    EA 2018, PR-/HR-Projekte und -Kampagnen

Menschen der Generation 65 plus haben heute meist noch viele Lebensjahre vor sich – und oft auch noch viel vor. Denn die gewonnene Zeit ohne Erwerbs- oder Erziehungsarbeit verschafft neue Möglichkeiten, sein Leben aktiv zu gestalten und gesund älter zu werden. Über diese Chancen aufklären, ohne mit erhobenem Zeigefinger zu belehren, das war der Ansatzpunkt einer Kampagne des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege. Die positiven Aspekte des Älterwerdens standen deshalb im Fokus: mehr individuelle Entscheidungsfreiheit und mehr Freizeit. Die Kampagne konzentriert diese zentralen Botschaften in dem Motto: Mein Freiraum. Meine Gesundheit. In jedem Alter.

Wie klärt man Menschen auf, die über einen großen Erfahrungshorizont verfügen? Am besten, indem man Menschen aus der Zielgruppe selbst sprechen lässt! Die von der Agentur brandarena GmbH & Co. KG entwickelte Kampagne stellt deshalb echte Menschen der Generation 65 plus in den Vordergrund. Menschen, die ihren Freiraum bereits bewusst leben und genießen. Die Modelle wurden im ganz normalen Alltag gesucht und gefunden. Sie reden authentisch von sich und bieten so positive Rollenmodelle an, wie man gesund und lebensbejahend älter werden kann.

Hauptbestandteile der Kampagne waren ein eigenes Magazin, ein Film zum Making-of sowie sprechende Plakate. Die Plakate wurden in den Fußgängerzonen verschiedener bayerischer Städte eingesetzt, um auf die Kampagne aufmerksam zu machen. Zu sehen war ein älterer Herr, der mit den Passanten auf sehr charmante Art ins Gespräch kam und dabei die wesentlichen Themenbereiche der Kampagne ansprach. Die sprechenden Plakate sorgten auf unterhaltsame Art für Irritation. Die Menschen blieben stehen und ließen sich auf die Gespräche ein. Im Makingof-Film ist zu sehen, wie der Herr vom Plakat mit Mikro und Kamera in einem kleinen Raum sitzt und wie die amüsierten Passanten auf den Plakatmann eingehen.

Zusätzlich wurde die Kampagne über viele verschiedene Mittel beworben, etwa durch Beileger in der bayerischen Tagespresse, auf Plakaten oder auf der Website des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege. Im regionalen Fernsehen und Rundfunk wurden zudem Spots ausgestrahlt. Die authentischen Geschichten der Menschen aus der Zielgruppengeneration sorgten für eine hohe Resonanz in der regionalen Presse. Verstärkt wurde dieser Effekt durch die Kooperation mit den örtlichen Gesundheitsämtern, die unter dem Kampagnendach eigene Veranstaltungen durchführten. Die Kampagne hat das Thema „gesundes Altern“ in eine breite Öffentlichkeit getragen.

Webadresse: www.freiraum.bayern.de
Art des PR-/HR-Projektes/-Kampagne: Breite Öffentlichkeit
Anlass / Thema: Gesund älter werden
Zielgruppe: Menschen ab 65 Jahren in Bayern
Ziele der Aktion: Aktivieren von gesundheitsbewusstem Verhalten im Alter
Evaluation / Controlling: Erfassung Kontakte
Umfang / Maßnahmen: Magazin als Beileger in der bayerischen Tagespresse, Lesezirkel, TV-Kooperationen mit bayerischen Regionalsendern, Spots auf Bayern 1, Zusammenarbeit mit den regionalen Gesundheitsämtern durch Plakate und weiteres Material, Website, Kick-off-Aktion „Sprechendes Plakat“, PK
Begleitmaterial: Print (Magazin), Online (Website), Give-aways
Dauer des Projekts / der Maßnahme: November 2017 bis Juni 2018
Kommunikationskanäle: Print, TV, Radio, Online, Veranstaltungen
Zielmedien: Tageszeitungen, Lesezirkel
Resultate Kommunikation / Berichterstattung: Presseauswertung: ca. 4,6 Millionen Kontakte Presse (Beileger) und Funk (Radiospots): 10,3 Mio TV: 25 Mio Anzahl der Printartikel: 1 Gesamtauflage Print: 1 Mio. Zuschaueranzahl TV: 41 Mio.

Auftraggeber

Unternehmen (Auftraggeber): Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege -, München
Webadresse: www.stmgp.bayern.de
Branche: Staatsministerium
Anzahl Standorte (national): 1
Mitarbeiter (national): Mehr als 100
Gründungsjahr: 2013

Leitung Unternehmenskommunikation: Volker Brand
Projektleitung: Franziska Steingraber

Kreation

Konzeption, Umsetzung: brandarena, Ismaning
Beratung: Marc Hörhammer
Konzeption: Anja Sprotte
Regie: Richard Höfler

Mediaplanung: BrainagencyMedia, München
Mediaplaner: Sabine Sturm

Projektteam

brandarena
Münchener Straße 101c
85737 Ismaning
Deutschland
T
+49 89 99277-440

Weitere Beiträge

Bitte stör mich

Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege, München

  • Platin