Digitale Regierungskommunikation: Die BMVg-Website.

Bundesministerium der Verteidigung, Berlin

  • EA 2018
    EA 2018, Website
  • Bronze
    Bronze

Jurybegründung

Dank der klaren Benutzerführung ist die Website des Bundesministeriums für Verteidigung ausgesprochen serviceorientiert. Die gut platzierten und nutzerfreundlich aufbereiteten Verlinkungen laden zu einer vertiefenden Auseinandersetzung auch mit komplexen Inhalten ein. Zusätzliche Erklärungshilfen, beispielsweise ein per Mouseover eingeblendetes Abkürzungsverzeichnis, unterstreicht den pragmatischen Ansatz der klar strukturierten Seite. Dieser informative Auftritt wirkt imagebildend für das Bundesministerium der Verteidigung.

In einer Zeit, in der politische Auseinandersetzungen mit zunehmender Schärfe geführt werden und die allgemeine Angst vor Bedrohungen wächst, müssen staatliche Institutionen und Apparate mit Besonnenheit und Transparenz reagieren. Sie sollten Interesse für politische Handlungen und Entscheidungen wecken, Hintergründe erklären, demokratische Werte vermitteln und so Vertrauen in die Politik zurückgewinnen. Der Internetauftritt des Bundesministeriums der Verteidigung ist ein gutes Beispiel, wie man diese Ziele erreichen kann.

„Mit dem Relaunch der Website des Bundesministeriums der Verteidigung schaffen wir ein digitales Angebot, das sich an den Bedürfnissen und auch Erwartungen der Bürger orientiert. Durch Hintergründe zu den Handlungsfeldern des Ministeriums sowie durch interaktive und auch multimediale Inhaltsformate können Bürgerinnen und Bürger das tagesaktuelle Geschehen auch verstehen und einordnen“, so Ralf Junge, Leiter Content Strategie bei Aperto – An IBM Company. „Das Ziel ist es, sicherheitspolitische Kernthemen des BMVg verständlich und anschaulich darzustellen und so den Bürger zur Meinungsbildung und Teilhabe am politischen Diskurs zu befähigen.“

Die Seite geht auf aktuelle Themen ein und vermittelt zugleich wichtige Rand- und Rahmenbedingungen für das politische Handeln. Im Mittelpunkt der strategischen Ausrichtung stehen acht Themen der deutschen Sicherheits- und Verteidigungspolitik. Das klare Design und die schnörkellose Sprache erleichtern den Zugang zu schweren Inhalten und vermitteln Transparenz wie Dialogbereitschaft.

Die ausgezeichnete Benutzerführung ermöglicht schnelle Einblicke in unterschiedliche politische Aufgabengebiete und die intensive Auseinandersetzung mit einzelnen Handlungsfeldern. Die Themen reichen von Friedenssicherung und Verteidigung über Sicherheitspolitik bis hin zu Cybersicherheit. Letzteres zeigt, dass sich das Bundesministerium zunehmend mit den Fragen einer digitalen Bedrohung auseinandersetzt und in diesem Feld stärker positioniert.

Außerdem findet das Weißbuch Eingang in die Berichterstattung. Es ist das Grundlagendokument der deutschen Sicherheitspolitik der kommenden Jahre und beinhaltet unter anderem eine klare Definition der Rolle der Bundeswehr. Ein anschauliches Video mit originellen Illustrationen erklärt die Inhalte und setzt sie in den innen- und weltpolitischen Kontext.

Die klare Gestaltung der einzelnen Rubriken erlaubt ein strukturiertes Eindringen in die Themen, die in ihrer redaktionellen Aufbereitung wie ein Magazin wirken. Alle Beiträge sind in kompakte Informationseinheiten gegliedert, die sich einzeln aufrufen lassen. So können sich die Seitenbesucher in der Rubrik Cybersicherheit über Herausforderungen, Cyberverteidigung und Partner auf diesem Gebiet informieren, indem sie entweder den fortlaufenden Text lesen oder direkt zu ausgewählten Inhalten springen. Dabei helfen Extranavigationsseiten sowie interne Links. Abgesehen davon ist die Größe der Textbausteine ideal für die Lektüre von Internetseiten. Daneben lockern stimmige Bilder, die sich bei Bedarf sofort vergrößern lassen, die Gestaltung der Themenseiten auf. Infografiken, integrierte Videos und Karten, wie zum Beispiel zu Einsatzorten der Bundeswehr, tragen zum informativen Charakter bei.

Sprachlich überzeugt die Seite mit klaren Worten, einfachen Formulierungen und einer Eingängigkeit, die den Zugang zu schwierigen Themen ermöglicht. Wichtige Zusammenhänge und Besonderheiten werden erläutert oder sind markiert und mit Erklärungen hinterlegt, die bei einer Berührung mit der Maus erscheinen. Ungewöhnliche Begriffe werden im laufenden Text ohne Umschweife erläutert. So erfahren die Leser beispielsweise, dass bei der Friedenssicherung mit „Ertüchtigung“ die deutsche Unterstützung für Streitkräfte, Polizei oder staatliche Organisationen in ausgewählten Ländern mit einer fragilen Sicherheitslage gemeint ist. Die sprachliche Sachlichkeit passt zum klaren Design und macht Politik tatsächlich verständlich und bürgernah.

Webadresse: www.bmvg.de
Sprachen: Deutsch
Anzahl (Online-)Redakteure: 7
Häufigkeit Updates / Aktualisierungen: Wöchentlich
Besondere Funktionalitäten: RSS
Interaktive Technologien: Einbindung in soziale Netzwerke: Facebook, Instagram, Twitter, Flickr
CMS: CoreMedia 8

Auftraggeber

Unternehmen (Auftraggeber): Bundesministerium der Verteidigung -, Berlin
Webadresse: www.bmvg.de
Branche: Oberste Bundesbehörde
Anzahl Standorte (national): 2
Mitarbeiter (national): Mehr als 1.000
Gründungsjahr: 1955

Kreation

Konzeption, Umsetzung: Aperto GmbH – An IBM Company, Berlin
Product Owner & UX Design: Klaus Rüggenmann
UX Design: Eva Stevens
UI-Design Lead: Soonthon Sawadmanod
Design: Sören Knöll, Fritz Waldhecker
Frontend: Christian Rohowski, Oliver Broad, Wibke Kröhl, Andy Gutsche
Backend: Ronald Müller, Sergej Steinbach, Jakob Erdmann, Wladimir Kerber, Rainer Lischetzki
QS: Anne Körner, Robert Kasparson, Sascha Mazatis, Astrid Deichmann
Redaktion: Jan Bruns, Katrin Matthes
Content Strategie: Ralf Junge, Christoph Zang
Content Management: Heike Darlatt, Maria Klepacka, Alexandra Lutter, Sandra Devezeau
Web Analytics: Melanie Grisch, Fabian Payer
SEO: Daniela Henschke, Robert Goese, Marcus Effenberger
System Engineering: Martin Mörner, Christian Klein
Technisches Projektmanagement: Bernd Rottman, Sophie Hofmann
Scrum Master & Technisches Projektmanagement: Ludmila Naumenko
Projektleitung & Client Management: Anna Bosch
Client Management: Lisa Hofmann
Medienproduktion: Joachim Zeh, Susanne Eneff, Sebastian Köcher
Motion Design: Jenny Ochlich

Projektteam

Aperto GmbH – An IBM Company
Chausseestraße 5
10115 Berlin
Deutschland
T
+49 30 283921-416

Weitere Beiträge

Ausbildungsvideos

Berliner Wasserbetriebe, Berlin

  • Gold

Studieren in Fernost

Hochschulinitiative Neue Bundesländer, Magdeburg

  • Platin

Der Ernährungs-IQ: Wie schlau isst Deutschland?

Weight Watchers (Deutschland), Düsseldorf

  • Bronze

green power edition

Siemens-Electrogeräte, München

  • Branchensieger - Fachhandel (B2B)

European Elections 2009

Europäisches Parlament, Brüssel

    EQ.7

    Siemens-Electrogeräte, München