Coke zero

Coca-Cola, Berlin

  • JDW 2007
    JDW 2007, Digitale Medien

For men only! Die Website zum Produktlaunch von Coke Zero bietet das, was jungen Männern gefallen sollte: Bewunderung durch attraktive Frauen, Komplimente auf Bestellung und Tipps gegen das Mittagstief.

Als "männliches" Pendant zu Coke light erhält die neue Marke einen rebellischen und schwarzen Webauftritt. Um den Gedanken eines „Online-Refugiums für junge Männer“ zu stärken, wird die Site regelmäßig mit neuen Inhalten aufgeladen. Zum Einsatz kommen unterhaltsame Tools wie interaktive Filme, Screensaver oder Battle-Spiele.

Ziel der Onlineaktivitäten ist die Steigerung der Awareness, die Positionierung der neuen Marke bei der männlichen Zielgruppe und die Unterstützung der Markenaussage: Wenn es echten Geschmack und zero Zucker gibt, warum dann nicht auch ein super Leben mit zero Kehrseiten!

Webadresse: www.cokezero.de

Auftraggeber

Unternehmen (Auftraggeber): Coca-Cola, Berlin
Projektleitung: Elena Faisst, Prinz M. Pinakatt

Kreation

Konzeption, Umsetzung: Scholz & Volkmer, Wiesbaden

Programmierung: Scholz & Volkmer, Wiesbaden

Projektteam

Scholz & Volkmer
Schwalbacher Straße 72
65183 Wiesbaden
Deutschland
T
+49 611 18099-0

Weitere Beiträge

Der Kiezfluencer

Coca-Cola, Berlin

  • Bester der Branche - Nichtalkoholische Getränke (B2C)

Digitorial zur Ausstellung "Miró – Wandbilder, Weltenbilder" in der SCHIRN KUNSTHALLE FRANKFURT

SCHIRN KUNSTHALLE FRANKFURT AM MAIN, Frankfurt am Main

  • Megaphon in Silber

Relaunch "www.r-m.de"

Riese & Müller, Weiterstadt

    A Parisian Winter Tale

    Montblanc International, Hamburg

    • Bronze in Dialogmarketing

    Das Digitorial zur Ausstellung "Monet und die Geburt des Impressionismus"

    Städel Museum, Frankfurt am Main

    • Bronze in Digitale Medien (Redaktionelle Inhalte)

    Website

    Kiezkaufhaus, Wiesbaden

    • Branchensieger - Einzelhandel (B2C)