VIA "Aids ist behandelbar"

Vergessen ist ansteckend, Berlin

  • JDW 2007
    JDW 2007, Print

Die Kampagne der Initiative „Vergessen ist ansteckend“ verfolgt einen neuen strategischen Ansatz zur Aids-Prävention. Da viele Jugendliche Aids noch immer mit dem Glauben daran begegnen, dass die Krankheit behandelbar oder gar heilbar ist, wird über die grauenhaften Nebenwirkungen einer Aids-Therapie aufgeklärt. Die Anzeigen-Kampagne, die vom Axel Springer Mediahouse unterstützt wird, wurde erstmals auf der Reminders Day – Aidsgala 2006 präsentiert.

Auftraggeber

Unternehmen (Auftraggeber): Vergessen ist ansteckend, Berlin
Geschäftsführung: Lars Witte-Winter

Kreation

Konzeption, Umsetzung: Etwas Neues entsteht Marketing, Berlin

Projektteam

Weitere Beiträge

GASAG-City

GASAG Berliner Gaswerke Aktiengesellschaft, Berlin

  • Gold

Berlinwasser, "Eau wie gut!"

Berlinwasser Holding, Berlin

    BSR "Wie zuhause. Nur größer"

    Berliner Stadtreinigungsbetriebe, Berlin

      BSR "Wie zuhause. Nur größer"

      Berliner Stadtreinigungsbetriebe, Berlin

        DRK "Helfen steht jedem gut"

        Deutsches Rotes Kreuz, Berlin

          Sympathiekampagne

          MVV Energie, Mannheim