DGB - Kampagne für Mindestlöhne

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB), Berlin

  • JDW 2010
    JDW 2010, Digitale Medien (Redaktionelle Inhalte)

Mit dem Kampagnenportal konnte die Öffentlichkeit informiert und aktiviert werden. Neben aktuellen Meldungen, Presseschau, Newsletter und Aktionsmaterial bietet es einen umfangreichen interaktiven Bereich. Nutzer können Artikel kommentieren, Veranstaltungen eintragen, Stundenlohn berechnen, online unterschreiben, per Foto-Upload „Gesicht zeigen“, Niedriglöhne melden, E-Cards versenden und bei der Frage der Woche abstimmen. In CDU-Optik als Aktion zum Parteitag: ZuversichtFuerDeutschland.de

Webadresse: www.mindestlohn.de

Auftraggeber

Unternehmen (Auftraggeber): Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB), Berlin
DGB Bundesvorstand: Claus Matecki
DGB Bereichsleiter Tarifpolitik: Reinhard Dombre

Kreation

Konzeption, Umsetzung: wegewerk, Berlin
Beratung: Frank Wernecke
Projektmanagement: Carolin Brinkmann

Programmierung: wegewerk, Berlin

Projektteam

wegewerk
Saarbrücker Str. 24 | Haus A
10405 Berlin
Deutschland
T
+49 30 213087-0

Weitere Beiträge

Kohlestopp global!

Bischöfliches Hilfswerk MISEREOR, Aachen

    Kohlestopp global!

    Bischöfliches Hilfswerk MISEREOR, Aachen

      FaceEurope

      Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland, Berlin

        Kampagne „Gute Arbeit – gut in Rente“

        IG Metall Bundesvorstand, Frankfurt

          Kampagne „Gute Arbeit – gut in Rente“

          IG Metall Bundesvorstand, Frankfurt

            Kampagne „Gute Arbeit – gut in Rente“

            IG Metall Bundesvorstand, Frankfurt