Deutscher Katholikentag "Gastfreundschaftskampagne"

Zentralkomitee der deutschen Katholiken, Bonn

  • JDW 2012
    JDW 2012, Print

Ein Bett wäre nett: Wenn 75.000 Menschen zu einem Großereignis, wie dem Deutschen Katholikentag kommen, reichen die normalen Kapazitäten an Hotel- und Pensionsbetten in der Regel nicht aus. Deshalb fordert die „Ein Bett wäre nett“-Kampagne alle Menschen der Region dazu auf, Gästen des Katholikentags privat Unterkunft zu bieten. Das Ganze nicht bettelnd, sondern humorvoll und nett.

Auftraggeber

Unternehmen (Auftraggeber): Zentralkomitee der deutschen Katholiken, Bonn
Geschäftsführung: Alois Glück, Dr. Stefan Vesper
Leitung Öffentlichkeitsarbeit: Theodor Bolzenius

Kreation

Konzeption, Umsetzung: SCHLEINER + PARTNER Kommunikation, Freiburg
Beratung: Michael Schleiner, Prof. Dr. Martin Ludwig Hofmann, Fritz Klieber
Konzeption: Michael Schleiner, Prof. Dr. Martin Ludwig Hofmann, Fritz Klieber
Art Director: Juliane Robinson
Text: Sandra Stratmann-Grandke
Fotografie: Tobias Gaugenrieder

Projektteam

Schleiner + Partner Kommunikation
Schwaighofstr. 18
79100 Freiburg
Deutschland
T
+49 761 70477-0

Weitere Beiträge

Jugend für Technik: Science - nicht Fiction!

TECHNOSEUM Landesmuseum für Technik und Arbeit in Mannheim, Mannheim

    Nicht grün ärgern!

    Energiedienst, Rheinfelden

      Nicht grün ärgern!

      Energiedienst, Rheinfelden

        Nicht grün ärgern!

        Energiedienst, Rheinfelden

          www.stiftungsverwaltung-freiburg.de

          Stiftungsverwaltung Freiburg, Freiburg

            Wie der Papst zum Testimonial wurde

            Bonner Münster-Bauverein, Bonn