An der Alten Försterei" Stadionbetriebs AG, Kampagne „Alte-Försterei-Aktie

„An der Alten Försterei“ Stadionbetriebs, Berlin

  • JDW 2013
    JDW 2013,
  • Branchensieger - Kunst, Kultur und Sport (B2C)
    Branchensieger - Kunst, Kultur und Sport (B2C)

Mit dem Neubau der Haupttribüne wird das Stadion des 1. FC Union Berlin in eine AG umgewandelt und Aktien ausgegeben. Nur Mitglieder können die Alte-Försterei-Aktie erwerben. Künftig sollen die Aktionäre so über die Zukunft des Stadions mitentscheiden. Die crossmediale Kampagne sorgt u. a. mit Plakaten, Ambientmedien, Promos und einem Viralspot dafür, dass die Aktie und der Verein nicht nur zum Stadtgespräch werden, sondern auch national und international strahlen. Mit dem Verkauf von rund 5.500 Aktien wurden die Kampagnenziele erreicht (Mitspracherecht, Vereinsmitgliedersperrminorität). Außerdem wird Union mit rund 2.500 Neumitgliedern zum mitgliederstärksten Verein Ostdeutschlands.

Auftraggeber

Unternehmen (Auftraggeber): „An der Alten Försterei“ Stadionbetriebs, Berlin
Geschäftsführung: Dirk Zingler, Oskar Kosche
Marketingleitung: Jörg Taubitz
Leitung Öffentlichkeitsarbeit: Christian Arbeit
Kampagnenmanagement: Nadine Schulz

Kreation

Konzeption, Umsetzung: A&B One Kommunikationsagentur, Berlin
Beratung: Alice Gittermann
Konzeption: Daniel F. Zimniak, Cornelis Stettner
Art Director: Ralf Kuschka, Olivia Jüstel

Filmproduktion: Peter & der Wolf (Peter Domsch und Wolfgang Gresenz)

Fotograf: Bodo Vitus Photography - Represented by UPPERorange

Lithografie und Postproduction: twentyfour seven creative media services

Projektteam

A&B ONE Kommunikationsagentur
Wiesenhüttenstr. 11
60329 Frankfurt am Main
Deutschland
T
+49 69 920 10-0

Weitere Beiträge

Betriebliche Gesundheitsförderung

Bundesministerium für Gesundheit, Berlin

    Awarenesskampagne

    Medico International, Frankfurt/Main

    • Branchensieger - Organisationen (B2C)

    UnternehmerPerspektiven - eine Initiative der Commerzbank

    Commerzbank, Frankfurt am Main