Für Informationsfreiheit.

Reporter ohne Grenzen, Berlin

  • JDW 2014  - Shortlist der Jury
    JDW 2014, Out of Home (Out of Home / Medien)

In vielen Ländern riskieren Journalisten für die Wahrheit Unterdrückung und Folter. Um auf diesen Missstand hinzuweisen, platzierten wir unsere Forderung nach freier Berichterstattung genau dort, wo Menschen täglich ihre aktuellen Informationen aus aller Welt beziehen: auf die Titelseiten der Tageszeitungen.

Am 3. Mai, dem internationalen Tag der Pressefreiheit, spannten wir in die Zeitungshalter von Cafés, Bistros, Kneipen und Bibliotheken Folien, bedruckt mit nachgestellten Folterszenen, die über der Titelseite der aktuellen Tageszeitung lag. Auf dramatische Weise wurde so gezeigt, wie gefährlich die Arbeit von Reportern in vielen Ländern der Erde noch immer ist.

Auftraggeber

Unternehmen (Auftraggeber): Reporter ohne Grenzen, Berlin
Leitung Öffentlichkeitsarbeit: Mathias Wahler

Kreation

Konzeption, Umsetzung: Leo Burnett, Frankfurt am Main
Beratung: Katrin Kester
Konzeption: Benjamin Merkel, Hugo Moura
Creative Director: Hans-Jürgen Kämmerer
Art Director: Hugo Moura, Hans-Jürgen Kämmerer
Producer: Netti Weber
Text: Benjamin Merkel
Fotografie: Dieter Roosen
Chief Creative Officer: Andreas Pauli
Artbuyer: Cornelia Richter

Projektteam

Leo Burnett
Alexanderstr. 65
60489 Frankfurt
Deutschland
T
+49 69 78077-0

Weitere Beiträge

Holoquarium

Zoo Frankfurt, Frankfurt am Main

  • Megaphon in Gold

Hate Going Twice

FCA Germany, Frankfurt am Main

  • Megaphon in Bronze

Rana History

Giovanni Rana Deutschland, Frankfurt am Main

    Rana History

    Giovanni Rana Deutschland, Frankfurt am Main

      Das Lidl Avorakel

      Lidl, Neckarsulm

        Fishing Hook

        McDonald's Deutschland, München