Behandlungskonzept per App

myPKFiT unterstützt Patienten mit Hämophilie A, eine Bluterkrankheit mit Mangel an Gerinnungsfaktor VIII (FVIII), mittels mobiler Patienten-App sowie einer Software, die Ärzte den patientenindividuellen FVIII-Spiegel besser einschätzen lässt. Wir sprachen mit Dr. Dr. Ahmed Abdelmoumene, MBA, M.Ed, Franchise Head Hematology bei Shire Deutschland über das einzige CE-zertifizierte Medizinprodukt dieser Art.

EF: Wie entstand die Idee zur App?
Dr. Dr. Ahmed Abdelmoumene:
Wir haben uns die Frage gestellt, wie wir einem Hämophilie A-Patienten zusätzlich zu seiner medikamentösen Therapie ganz individuell helfen können. Die seltene Erberkrankung begleitet ihn schließlich sein Leben lang. Wir möchten, dass er die optimale Medikamentendosis bekommt, damit er seinen Alltag möglichst sorglos wie andere Kinder oder Erwachsene gestalten kann. Denn bei einer zu geringen Medikamentendosis des fehlenden Gerinnungsfaktors besteht ein erhöhtes Blutungsrisiko für den Patienten und sportliche Aktivitäten sollten unter diesen Bedingungen vermieden werden. Unser Ziel ist es, diese Patienten mit innovativen Behandlungskonzepten und modernen technischen Lösungen, wie der myPKFiT-App, bestmöglich zu unterstützen und so ihre Lebensqualität zu verbessern. 

Vor welchen technischen Herausforderungen standen Sie bei der Entwicklung?
In der Vergangenheit wurde die nötige Medikamentendosis meist auf Basis des Körpergewichts ermittelt. Die Verweildauer des applizierten Gerinnungsfaktors VIII (FVIII) kann allerdings individuell stark variieren, auch unabhängig vom Körpergewicht. Bei niedrigem Faktorspiegel sind körperliche Aktivitäten aufgrund des erhöhten Blutungsrisikos nur sehr eingeschränkt möglich. Das Wissen um den eigenen Faktorspiegel ist daher für die Betroffenen sehr wichtig. 

Es stellte sich die Frage, wie wir dies digital abbilden können. Auf Grundlage umfangreicher Studiendaten haben wir ein automatisiertes System geschaffen, um eine Verbesserung im Behandlungskonzept von Patienten mit bestimmten FVIII-Präparaten zu erreichen. Komplexe mathematische und statistische Modelle wurden zu diesem Zweck entwickelt und anschließend validiert. Sie ermöglichen die einfache und präzise Bestimmung der individuellen Pharmakokinetik des verabreichten Wirkstoffes. Mit myPKFiT ist eine webbasierte Ärzte-Software und eine Patienten-App entwickelt worden, die die Therapie optimieren und maximale Transparenz in der Behandlung schaffen können. myPKFiT ist das einzige CE-zertifizierte Medizinprodukt auf dem Markt, das die patientenindividuelle Abbaugeschwindigkeit von FVIII einschätzen und visualisieren kann. 

Wie jedes Medizinprodukt das auf den Markt kommt, sind spezifische Leistungs- und Sicherheitsanforderungen für eine erfolgreiche Zertifizierung zu erbringen. Neben Nachweisen für den klinischen Nutzen muss die Plattform natürlich auch den höchsten datenschutzrechtlichen Anforderungen entsprechen und darüber hinaus in ihrer Handhabung praktikabel und einfach für Arzt und Patient sein. 

Megaphon Award in Gold (Digitale Medien/Mobile)

myPKFiT

Shire Deutschland, Berlin

  • Gold

Wie würden Sie die Usability der App beschreiben?
Mit der App kann der Patient seinen Tag planen und seinen Faktorspiegel in Echtzeit überwachen. Wenn der FVIII-Spiegel mal besonders niedrig ist, muss er zwar auf manche Aktivitäten wie beispielsweise Tennis verzichten, setzt sich aber keinem zusätzlichen Risiko aus. Das spart zusätzliche Injektionen, beruhigt den Patienten und kann ihm somit mehr Freiheiten bieten.

Auch der integrierte Kalender ist praktisch. Hier kann der Patient seine Injektionen und mögliche Blutungen dokumentieren und gemeinsam mit seinem Arzt ein jährliches Ziel für seine Blutungsrate festlegen. Auch vergangene Infusionen und Blutungen werden in der App erfasst und können von dem Patienten via E-Mail mit seinem Arzt geteilt werden. Dies erleichtert für beide Seiten das Behandlungsmanagement. Shire arbeitet weiter daran, die Patienten und ihr Nutzungsverhalten noch besser zu verstehen, so die App zu verbessern und Patienten zu unterstützen. 

Die myPKFiT App verdeutlicht, wie Marken neue Technologie so einsetzen können, dass sie ihren Zielgruppen einen echten Mehrwert bieten. Die App verbessert die Lebensqualität der Erkrankten, involviert ihre Ärzte und ist ein klares Bekenntnis zu einer wirklich kundenzentrierten Beziehung.

Im Oktober 2015 wurde die myPKFiT-App als CE-zertifiziertes Medizinprodukt in Deutschland gelauncht. Im Mai 2018 wurde das Medizinprodukt für die Anwendung mit einem neuen, halbwertszeitverlängerten Präparat erweitert. Derzeit behandeln Hämophilie-Ärzte in Deutschland um die 400 Patienten mit der Unterstützung der myPKFiT-Arzt-Software. Über 100 Patienten davon benutzen die myPKFiT-App. Auch in 29 weiteren Ländern ist myPKFiT inzwischen im Einsatz. Die Einführung der mobilen App in den Vereinigten Staaten, Kolumbien, Neuseeland, Rumänien und Taiwan u.v.w. steht kurz bevor. Langfristig plant Shire in mehr als 100 Ländern weltweit die Vorteile von myPKFiT zur Verfügung zu stellen. Man geht davon aus, dass bei erfolgreichen Launches in Zukunft schätzungsweise 25% aller Hämophilie A-Patienten weltweit myPKFiT o. ä. Apps nutzen werden. Dies ist eine große Herausforderung für die Zukunft.

Beiträge aus dem Archiv

myPKFiT

Shire Deutschland, Berlin

  • Gold

myPKFiT

Shire Deutschland, Berlin

    Group Created with Sketch.
    Econ Forum

    Econ Forum

    Redaktion des Econ Forums im Econ Verlag
    Anfragen zu den Econ Awards: ea[at]econforum.de
    Anfragen zu den Megaphon Awards: ema[at]econforum.de
    Allgemeines: mail[at]econforum.de
    Tel. +49 30 23456-524/-470

     

    Weitere Artikel

    HEIMAT und Ogilvy räumen ab

    Gleich dreimal Gold holten sich Ogilvy und die Deutsche Bahn für ihre Sommer Ticket Kampagne im Wettbewerb um die Econ Megaphon Awards 2019. Der unterhaltsame...

    Mut heisst machen

    »Stop crying, start doing« lautet das Motto, mit dem Maurizio Rugghia, Daniel Zuberbühler und Florian Beck im Mai 2016 die Zürcher Agentur SiR MaRY gründeten....

    Denn das Gute liegt so nah

    Warum in die Ferne reisen? Schöne Gegenden gibt es in Deutschland doch auch, schnell und preiswert erreichbar mit der Deutschen Bahn . Mit ihrer Sommer-Ticket-Kampagne...

    Zum Thema

    HEIMAT und Ogilvy räumen ab

    Gleich dreimal Gold holten sich Ogilvy und die Deutsche Bahn für ihre Sommer Ticket Kampagne im Wettbewerb um die Econ Megaphon Awards 2019. Der unterhaltsame...

    ALLE REGISTER GEZOGEN

    Zur INTERACTIVE COLOGNE sollte den Besuchern etwas ganz Besonderes geboten werden. Die Agentur denkwerk war der perfekte Ideengeber, der Kölner Dom die perfekte Kulisse. Ein...

    TIEFENWIRKUNG

    Der Fisch, das ist im Regelfall ein Fremder. Für Hemingways alten Mann war er ein Gegner auf Augenhöhe, für Herman Melvilles Kapitän Ahab gar das...