Gelungener Brückenschlag

Herkunft und Zukunft lagen dem Unternehmen HOERBIGER in Wien 2016 besonders am Herzen. Dem Umzug widmete es zwei multimedial verknüpfte Bildbände zur alten und neuen Bleibe. Das hat Silber in der Kategorie Print/Publikationen mehr als verdient.
EIN BEITRAG VON CHRISTINE BERGER

SILBER IN DER KATEGORIE PRINT (PUBLIKATION)
HOERBIGER HOLDING AG
»HOERBIGER BILDBÄNDE«

Holzgetäfelte Wände, 1950er-Jahre-Mobiliar, gediegene Wandmalerei – so sahen die sogenannten heiligen Hallen der HOERBIGER Ventilwerke in Wien-Simmering aus, die Chefetage. Wie es dort zuging und was den Geist des Hauses insgesamt ausmachte, ist in einem gelungenen Bildbandprojekt festgehalten, das sich das Unternehmen zum Umzug geschenkt hat. Regie führte die Agentur jäger & jäger aus Überlingen am Bodensee, die auch das in 2016 ebenfalls preisgekrönte Jahrbuch von HOERBIGER verantwortet hat. In Porträts und Interviews kommen die Angestellten zu Wort, die Ingenieure, die Buchhalter, die Telefonistin. Sie alle erzählen teils schrullige Anekdoten über die einst von Martina Hörbiger, der Witwe des Gründerfilius, energisch geführte Firma („Fräulein, bitte verbinden Sie mich mit dem Wald!“). Vieles ist amüsant, vor allem aber bekommen Leser einen tiefen Einblick in den Wandel und die Philosophie des Unternehmens. „Partizipation und Involvement sind ein essenzieller Teil unserer Unternehmensphilosophie und wesentliche Erfolgsfaktoren“, erklärt Ludwig Schönefeld, Head of Corporate Communications bei der HOERBIGER Holding AG, Zug, Schweiz, die Idee, Firmengeschichte anhand der Erinnerungen von Mitarbeitern zu dokumentieren und zu visualisieren.

Durch hervorragend geschriebene Texte und Interviews sowie eine eindrückliche Porträtfotografie von Menschen und Architektur entsteht ein lebendiges Abbild des im Juni 2016 aufgegebenen Traditionsstandorts. Über QR-Codes werden sogar Geräusche aus dem Firmenalltag hörbar, Arbeiter und Angestellte erzählen ihre ganz persönliche Firmengeschichte in Bild und Ton. Sie alle verstehen sich als Teil einer Familie – das wirkt überhaupt nicht aufgesetzt, sondern ist oft mit Bewunderung für den Pioniergeist gepaart, der die Firma stetig vorangebracht hat. So weit, dass der Altbau irgendwann zu klein wurde und ein Umzug unumgänglich.

2

In Wien-Aspern, dem aktuell größten Stadtentwicklungsprojekt Europas, schlägt seit Sommer 2016 das neue Herz der HOERBIGER Ventilwerke. Darüber gibt es einen weiteren Bildband, und auch der beschreibt anhand von Architekturfotografien und Porträts der Macher und Denker des Umzugs spannend die Gegenwart und Zukunft der Firma, die sich in der modernen Architektur des neuen Ortes widerspiegelt. Hier präsentiert sich der HOERBIGER Konzern, der sich über die Ventiltechnologie hinaus inzwischen mit über 6.800 Mitarbeitern in mehr als 50 Ländern auch in der Hydraulik und in der automotiven Antriebstechnik engagiert, unter anderem mit einer multimedialen Erlebniswelt. 

"Eine wundervolle Auseinandersetzung mit Architektur, Raum aber vor allem eine Auseinandersetzung mit der Seele!"

 

Im HOERBIGER Forum finden die Interviews aus den Bildbänden ihre Fortsetzung in der Oral-History-Installation: Aktive und ehemalige Angestellte berichten in mehreren Hundert kurzen Statements über die Kultur und den Geist des Unternehmens – nach dem Zufallsprinzip zusammengestellt zu jeweils dreiminütigen Loops. „Für uns war es wichtig, den Spirit von HOERBIGER erlebbar zu inszenieren“, so Schönefeld. Ihn auf den Neubau in Wien-Aspern zu übertragen war auch ein zentrales Anliegen der beiden ausgezeichneten Bildbände. Im edlen Schuber zusammengeführt, gelingt der Brückenschlag zwischen Herkunft und Zukunft nicht zuletzt wegen der layouttechnischen Leistung: Die Fotos und verkleinerten Einhefterseiten mit den Interviews der Mitarbeiter ergeben ein sehr dynamisches Porträt des Unternehmens.

Winners' Dinner 2017

KUNDE HOERBIGER Holding AG, Zug (Schweiz) PROJEKTLEITUNG Ludwig Schönefeld TEXT Ludwig Schönefeld WERBEAGENTUR jäger & jäger GbR, Überlingen CREATIVE DIRECTOR Olaf Jäger ART DIRECTOR Regina Jäger GRAFIK-DESIGN Michelle Miesel DRUCKEREI Druck-Ring GmbH Co. KG FOTOGRAFIE Fotografie Brigida González, Manfred Klimek TEXT Sophie Blasberg, Wuppertal, Patricia Grzonka, Wien
Group Created with Sketch.
Econ Forum

Econ Forum

Redaktion des Econ Forums im Econ Verlag
Anfragen zu den Econ Awards: ea[at]econforum.de
Anfragen zu den Megaphon Awards: ema[at]econforum.de
Allgemeines: mail[at]econforum.de
Tel. +49 30 23456-524/-470

 

Weitere Artikel

HEIMAT und Ogilvy räumen ab

Gleich dreimal Gold holten sich Ogilvy und die Deutsche Bahn für ihre Sommer Ticket Kampagne im Wettbewerb um die Econ Megaphon Awards 2019. Der unterhaltsame...

Mut heisst machen

»Stop crying, start doing« lautet das Motto, mit dem Maurizio Rugghia, Daniel Zuberbühler und Florian Beck im Mai 2016 die Zürcher Agentur SiR MaRY gründeten....

Denn das Gute liegt so nah

Warum in die Ferne reisen? Schöne Gegenden gibt es in Deutschland doch auch, schnell und preiswert erreichbar mit der Deutschen Bahn . Mit ihrer Sommer-Ticket-Kampagne...

Zum Thema

DIE STIMMENFÄNGER VON BERLIN

Der Wahlkampf ist in der heißen Phase: Die Parteien beballern das Volk mit Bildern und Parolen. Aber treffen sie auch? EIN BEITRAG VON UDO TAUBITZ...

From beyond the Middle of Nowhere

Der Markenauftritt der Brennerei Brandhaus 7 sollte vor allem eines leisten: den einzigartigen Entstehungsprozess ihrer Destillate emotional zu visualisieren. Dazu wurden die Key Visuals der...

Spieglein, Spieglein an der Wand

Ohne Zweifel spielen die Medien heutzutage eine wesentliche Rolle im Prozess der Imagebildung. Doch können die Unternehmen selbst aktiv ihr Bild in den Köpfen der...