Land of Emojis

Im Umfeld der Bundestagswahl 2017 wollte Samsung ein Zeichen für eine weltoffene Gesellschaft setzen und ermöglichte jedem, Teil dieses Statements zu sein: mit personalisierten Emojis als perfekter Kombination von universeller Verständlichkeit und individueller Ausdrucksweise. Arnab Biswas, Creative Director von Cheil Germany, erläutert die Aufgabenstellung und wie diese beantwortet wurde.

EF: Wie entstand die Idee?
Arnab Biswas: Die ursprüngliche Aufgabenstellung lautete schlicht, für den Spätsommer/Herbst 2017 eine Imagekampagne zu konzipieren, die Samsungs Selbstverständnis als demokratische, zugängliche Marke deutlich sichtbar macht. Aus dem akuten politisch-/gesellschaftlichen Klima heraus entstand dann zunächst der Gedanke, statt einer weiteren Lifestyle-Kampagne den Mut zu haben Stellung zu beziehen, aber auf eine innovative, positive, fröhliche Art und Weise.

Megaphon Awards in Silber und Bronze (Digitale Medien/Mobile, Out of Home/Aktivitäten)

Land of Emojis

Samsung Electronics, Schwalbach am Taunus

  • Silber

Land of Emojis

Samsung Electronics, Schwalbach am Taunus

  • Bronze

Was macht Emojis zum richtigen Medium für diese Arbeit?
Emojis sind das Ausdrucksmittel der Smartphone-Ära. Kurz, plakativ, mobil, nahezu universell verständlich, und doch persönlich. Aber eben noch nicht persönlich genug. 

Die Gesellschaft hat mehr als eine Handvoll Stimmen. Samsungs »Land of Emojis« gelingt es Meinungen und Menschen ein Gesicht zu geben. – Das ist personalisierte, spielerische Demokratie mit Message im mobilen Zeitalter.

Anika Giese, Head of Business Development Virtual Reality bei Axel Springer

Die Funktionalität der App, Emojis mit Hilfe eines intelligenten Facial-Recognition-Algorithmus zu erstellen, war zum damaligen Zeitpunkt einzigartig. Welches war die größte technische Herausforderung?
Tatsächlich die Erkennungsgenauigkeit des Algorithmus, vor allem, wenn die Lichtverhältnisse oder der Hintergrund nicht optimal sind. Das hat uns einige Mühe gekostet. Und dann die passgenaue Erstellung der hunderten unterschiedlichen Elemente, aus denen die zigtausenden Kombinationsmöglichkeiten und somit das persönliche Emoji entstehen.

Das Brandenburger Tor diente als Leinwand zur Präsentation der Emojis. Warum ist das aus Ihrer Sicht der beste Ort dafür? 
Es war von vorneherein klar, dass Samsung ein positives gesellschaftliches Zeichen setzen wollte: Vielfalt und Gemeinschaft für ein modernes Deutschland. Und deswegen war es geradezu selbstverständlich zu versuchen, das Abbild der deutschen Bevölkerung mit dem Symbol der deutschen Einheit zu verbinden. Dass es tatsächlich geklappt hat, ist das Besondere.

Beiträge aus dem Archiv

Land of Emojis

Samsung Electronics, Schwalbach am Taunus

  • Silber

Land of Emojis

Samsung Electronics, Schwalbach am Taunus

  • Bronze
Group Created with Sketch.
Econ Forum

Econ Forum

Redaktion des Econ Forums im Econ Verlag
Anfragen zu den Econ Awards: ea[at]econforum.de
Anfragen zu den Megaphon Awards: ema[at]econforum.de
Allgemeines: mail[at]econforum.de
Tel. +49 30 23456-524/-470

 

Weitere Artikel

HEIMAT und Ogilvy räumen ab

Gleich dreimal Gold holten sich Ogilvy und die Deutsche Bahn für ihre Sommer Ticket Kampagne im Wettbewerb um die Econ Megaphon Awards 2019. Der unterhaltsame...

Mut heisst machen

»Stop crying, start doing« lautet das Motto, mit dem Maurizio Rugghia, Daniel Zuberbühler und Florian Beck im Mai 2016 die Zürcher Agentur SiR MaRY gründeten....

Denn das Gute liegt so nah

Warum in die Ferne reisen? Schöne Gegenden gibt es in Deutschland doch auch, schnell und preiswert erreichbar mit der Deutschen Bahn . Mit ihrer Sommer-Ticket-Kampagne...

Zum Thema

Mario's Goal

Nach einer schwachen Saison verzichtete Bundestrainer Jogi Löw überraschend auf den Einsatz des Fußball-WM-Helden von 2014, Mario Götze. Mit dem Online- und TV-Spot zur Weltmeisterschaft...

Die Brille gegen die Höhenangst

Fynn Jedrysek hatte Höhenangst, und er hat sie überwunden. Zwei Wochen lang nahm er an einem Training teil. Nach und nach stellte er sich seiner...

Im Reich der Knöchelhöhe

Die menschliche Phantasie hat ein Tor zu vielen Welten. Samsung und Leo Burnett nutzten die Macht der Vorstellungskraft und entwarfen eine Printkampagne für den Navibot...