Quäl dich und hab Spaß

Menschen – schweißnass, gequält, erschöpft, verzückt und das Ganze in Schwarz-Weiß, hart geschnitten zu treibenden Rhythmen: Mit diesem Spot, der die „Wahrheit über Größe“ zeigt und damit für den Fitnessanbieter Freeletics wirbt, hat die junge Hamburger Agentur Überground nicht nur die Jury vom Jahr der Werbung überzeugt. Der Film, der erste, den die Werber Jo Marie Farwick und Kompagnon Nikolaus Ronacher als Regisseure gedreht haben, hat im vergangenen Jahr auch bei diversen anderen Wettbewerben gepunktet.
EIN BEITRAG VON PETER HEINLEIN

SILBER IN DER KATEGORIE DIGITALE MEDIEN (DIGITALE KAMPAGNE)
FREELETICS GMBH
»ABOUT GREATNESS«

Der erfolgreiche Film war auch die erste Arbeit, mit der das 2016 gegründete Kreativ-Kollektiv an die Öffentlichkeit ging. Die hochdekorierte, vielfach ausgezeichnete Kreative Jo Marie Farwick hatte nach zehn Jahren in Agenturen wie Jung von Matt und Heimat Lust gehabt, mal nur noch zu tun, was ihr Spaß macht. Und das dann auch mit sympathischen Menschen, die man sich von Job zu Job aussucht. So ein freier Kreativer ist auch Nikolaus Ronacher, mit dem Farwick kongenial funktioniert und mit dem sie sich folglich zusammentat.

Wie Farwick hat er eine fast endlose Liste von Kontakten, und natürlich steht auch sein Name in ungezählten Adressbüchern. Auch in dem von Marco Obermann. Der hatte jahrelang als Kreativer für Saatchi & Saatchi, Scholz & Volkmer und Serviceplan gearbeitet und war im Herbst 2015 als weltweiter Kreativdirektor bei dem Münchner Start-up Freeletics eingestiegen. Die Firma bietet Menschen, die sich mit Sport fit machen wollen, Trainingsprogramme per Smartphone-App an.

Bild 1


Obermann fragte Ronacher nach einer besonderen Idee für den Saisonstart 2016. Bis dahin hatte Freeletics vor allem mit Testimonials, also mit Vorher-nachher-Fotos gearbeitet, auf denen Abonnenten ihre Fortschritte dokumentierten. Auf dem Grundgedanken, dass Fitness kein Geschenk ist, das vom Himmel fällt oder das mit dem Schlucken irgendwelcher Substanzen schnell erreicht ist, entwickelten Jo Marie Farwick und Nikolaus Ronacher ein ganzheitliches Werbekonzept bei deutlich übersichtlichem Budget: Freeletics sollte über alle zur Verfügung stehenden Kanäle die Wahrheit über Größe, „The Truth About Greatness“ erzählen.

Es sollten Bilder gezeigt werden, die klar machen: Nur wer sich und seinen Körper bis zur Erschöpfung quält, der wird belohnt, mit der besten Ausgabe von sich selbst, die es je gab. Stylish sollte es sein, mitreißend und echt. Freeletics schlug ein, und das Überground-Team flog mit der Filmproduktionsfirma 27-Kilometer-Entertainment nach Südafrika.
Dort entstanden beeindruckende Schwarz-Weiß-Bilder von Freizeitathleten, die nicht locker lassen. Und das Ganze in einer Kulisse von Asphalt, Beton, Industrieruinen – urbane Szenerien für Sportler, die nicht fashion-gestylt gute Figur machen wollen.

"SPORT IST EINE ZIEMLICH HARTE SACHE, ABER AUCH EINE GROSSARTIGE, ZEIGT FREELETICS. UND FREELETICS SCHAFFT ES MIT SEINER CROSSMEDIAL STARKEN KAMPAGNE DIE MOTIVATION VON HUNDERTTAUSENDEN MENSCHEN BEIM SPORT HOCH ZU HALTEN."

Nora-Vanessa Wohlert, Gründerin und Geschäftsführerin EDITION F

Mit mehreren Festplatten voller Film und Fotos kam das Team zurück. Genug Material für nationale und internationale TV-Spots, für Internet-Filme, Footages für die Webseite, die App und Facebook-Posts, für Videoplattformen von YouTube bis Vimeo, Material für Instagram, Blogs, Newsletter und für die Influencer, mit deren Hilfe Freeletics Sportbegeisterte informieren lässt. In einer über all diese Kanäle konzertierten Aktion wurden mehr als 48 Millionen Kontakte generiert.

Der messbare Erfolg war beachtlich. Die Freeletics App landete auf Platz vier im App-Ranking, noch vor Shazam, Adidas und dem Nike+ Training Club. Und der Januar 2016 wurde für Freeletics mit einer Million neuer Abonnenten der bis dahin erfolgreichste Monat. Marco Obermann war begeistert: „Wir sind Überground sehr dankbar für diese supercoole Arbeit. Das hat sich echt gelohnt für uns.“ Für Überground auch. Auszeichnungen vom ADC beim Multimedia Award Neptun und beim Jahr der Werbung belegen das eindrucksvoll.

Bild 2

 

KUNDE Freeletics GmbH, München WERBEAGENTUR Überground GmbH, Hamburg PRODUKTION 27 Kilometer Entertainment
Group Created with Sketch.
Econ Forum

Econ Forum

Redaktion des Econ Forums im Econ Verlag
Anfragen zu den Econ Awards: ea[at]econforum.de
Anfragen zu den Megaphon Awards: ema[at]econforum.de
Allgemeines: mail[at]econforum.de
Tel. +49 30 23456-524/-470

 

Weitere Artikel

HEIMAT und Ogilvy räumen ab

Gleich dreimal Gold holten sich Ogilvy und die Deutsche Bahn für ihre Sommer Ticket Kampagne im Wettbewerb um die Econ Megaphon Awards 2019. Der unterhaltsame...

Mut heisst machen

»Stop crying, start doing« lautet das Motto, mit dem Maurizio Rugghia, Daniel Zuberbühler und Florian Beck im Mai 2016 die Zürcher Agentur SiR MaRY gründeten....

Denn das Gute liegt so nah

Warum in die Ferne reisen? Schöne Gegenden gibt es in Deutschland doch auch, schnell und preiswert erreichbar mit der Deutschen Bahn . Mit ihrer Sommer-Ticket-Kampagne...

Zum Thema

Tagebücher, Einhörner und Überflieger

Die Preisträger der Megaphon Awards 2018 stehen fest. Fünfmal vergab die Jury Gold: zweimal für die Dark Diaries der FDP (Film/Spot, Digitale Kampagne) von HEIMAT,...

Vorwärts immer ...

Nie wieder gehe ich rückwärts aus einem Raum raus!" Mit diesem Schwur begann die Geschichte von Überground. Jo Marie Farwick tat ihn, nachdem sie zum...

Danke Million

Anstatt einfach nur eine Filmidee abzuliefern, präsentierte die Agentur Überground dem Kunden Tipp24 lieber gleich eine neue innovative Produktidee. Jo Marie Farwick , Gründerin und...