Very British

Ein Augenzwinkern reicht manchmal, um einen neuen Kunden für sich zu gewinnen. Das war auch die Strategie des Autohändlers Emil Frey. Zusammen mit der Agentur am Flughafen wurde eine etwas andere Broschüre entworfen. René Eugster, Creative Director der Agentur am Flughafen erzählt, wie mit der Aktion „Deutsche Autos zum britisch Anmalen“ Fahrer deutscher Autos zu einer Probefahrt mit einem englischen Modell motiviert werden konnten.

EF: Welche Herausforderungen gab es bei der Ideenfindung und/oder Umsetzung?
René Eugster: Das Budget war extrem knapp. Adressen von Leads waren keine vorhanden. Und trotzdem wollten wir die Zielpersonen – möglichst streuverlustarm – mit einer außergewöhnlichen Idee und einem qualitativ hochstehenden Approach verblüffen.

Archivbeiträge

Deutsche Autos zum britisch Anmalen

Emil Frey, St. Gallen, Schweiz

  • Bester der Branche - Automobil (Pkw) (B2C)

Mit Blick auf das Ergebnis, was hat Sie am meisten begeistert oder überrascht?
Dass das Augenzwinkern bei sämtlichen Autobesitzern verstanden wurde. Ja, gar allerorts positive Reaktionen auslöste.

Agentur am Flughafen Emil Frey

Welcher Soundtrack hat Sie während der Erstellung der Arbeit motiviert?
Oasis: „Don’t Look Back in Anger!“ Very british.

Drei Adjektive, welche die Arbeit während der Umsetzung am besten beschreiben?
Zielgenau, augenzwinkernd und frech.

Agentur am Flughafen BdB
Maximilian und Rene Eugster (Agentur am Flughafen) mit Jürgen Diessl (Verlagsleiter Econ).

Im Wettbewerb der Megaphon Awards als BESTER DER BRANCHE AUTOMOBIL augezeichnet.

Beiträge aus dem Archiv

Deutsche Autos zum britisch Anmalen

Emil Frey, St. Gallen, Schweiz

  • Bester der Branche - Automobil (Pkw) (B2C)
Econ Forum

Econ Forum

Redaktion des Econ Forums im Econ Verlag
Anfragen zu den Econ Awards: ea[at]econforum.de
Anfragen zu den Megaphon Awards: ema[at]econforum.de
Allgemeines: mail[at]econforum.de
Tel. +49 30 23456-524/-470

 

Weitere Artikel

HEIMAT und Ogilvy räumen ab

Gleich dreimal Gold holten sich Ogilvy und die Deutsche Bahn für ihre Sommer Ticket Kampagne im Wettbewerb um die Econ Megaphon Awards 2019. Der unterhaltsame...

Mut heisst machen

»Stop crying, start doing« lautet das Motto, mit dem Maurizio Rugghia, Daniel Zuberbühler und Florian Beck im Mai 2016 die Zürcher Agentur SiR MaRY gründeten....

Denn das Gute liegt so nah

Warum in die Ferne reisen? Schöne Gegenden gibt es in Deutschland doch auch, schnell und preiswert erreichbar mit der Deutschen Bahn . Mit ihrer Sommer-Ticket-Kampagne...

Zum Thema

DEATH BY POWERPOINT SYNDROM

Anstatt eine bewährte PowerPoint-Präsentation zur Vorstellung bei potenziellen Kunden zu nutzen, kreiert der Sprachdienstleister Diction lieber ein eigenes Brettspiel zum interaktiven Kennenlernen. René Eugster ,...

Ein „HOCKAR“ zum Falten

Wie entwirft man eine Broschüre, die nicht im Mülleimer landet? Das ist dem Möbelunternehmen by Marei zusammen mit der Agentur am Flughafen gelungen. René Eugster...

AUF EIN GLAS BEI WEHRLE’S

Eine WG Party der Wehrle Brüder in St. Gallen führt zu einem vollen Verkaufserfolg der DOMUS Leuchten & Möbel AG . René Eugster , Creative...