Wann sind wir da?

Lange Autofahrten können mit kleinen Kindern schnell zur Tortur werden. Dies wurde eindrucksvoll und vor allem lautstark inszeniert von der Deutschen Bahn und der Agentur Ogilvy & Mather. Peter Roemmelt, Executive Creative Director bei Ogilvy & Mather Germany, erzählt von Herausforderungen bei den Dreharbeiten.

EF: Welche Herausforderungen gab es bei der Ideenfindung und/oder Umsetzung?
Peter Roemmelt: Die größte Herausforderung bestand darin, bei den Dreharbeiten dafür zu sorgen, dass die Kinder beim Gemotze im Stau und den Lobgesängen auf die Bahn absolut authentisch wirken, dabei aber immer im Takt der Musikstücke bleiben. Wäre das nicht der Fall gewesen, hätte der ganze Film nicht funktioniert.

Archivbeiträge

Wann sind wir da?

DB Mobility Logistics, Berlin

  • Bester der Branche - Tourismus und Verkehr (B2C)

Mit Blick auf das Ergebnis, was hat Sie am meisten begeistert oder überrascht?
Begeisternd war, wie schnell die jungen Darsteller sich in die Situation im Auto hineinversetzen konnten. Nach spätestens fünf Minuten waren die Kinder auf 100 Prozent Betriebstemperatur beim Nörgeln, Quengeln, Motzen und Immer-wütender-Werden. Was andererseits nicht besonders überraschend ist, wenn man sich einmal selbst an die endlosen Autofahrten in den Sommerurlaub erinnert.

DB Wann sind wir da

Welcher Soundtrack hat Sie während der Erstellung der Arbeit motiviert?
Ludwig van Beethovens 5. Sinfonie in c-Moll, Opus 67, und die 9. Sinfonie in d-Moll, Opus 125, „An die Freude“.

Drei Adjektive, welche die Arbeit während der Umsetzung am besten beschreiben?
Laut, lauter, am lautesten.

 

Im Wettbewerb der Megaphon Awards ausgezeichnet als Bester der BRanche Tourismus und Verkehr (B2C).

Beiträge aus dem Archiv

Wann sind wir da?

DB Mobility Logistics, Berlin

  • Bester der Branche - Tourismus und Verkehr (B2C)
Group Created with Sketch.
Econ Forum

Econ Forum

Redaktion des Econ Forums im Econ Verlag
Anfragen zu den Econ Awards: ea[at]econforum.de
Anfragen zu den Megaphon Awards: ema[at]econforum.de
Allgemeines: mail[at]econforum.de
Tel. +49 30 23456-524/-470

 

Weitere Artikel

HEIMAT und Ogilvy räumen ab

Gleich dreimal Gold holten sich Ogilvy und die Deutsche Bahn für ihre Sommer Ticket Kampagne im Wettbewerb um die Econ Megaphon Awards 2019. Der unterhaltsame...

Mut heisst machen

»Stop crying, start doing« lautet das Motto, mit dem Maurizio Rugghia, Daniel Zuberbühler und Florian Beck im Mai 2016 die Zürcher Agentur SiR MaRY gründeten....

Denn das Gute liegt so nah

Warum in die Ferne reisen? Schöne Gegenden gibt es in Deutschland doch auch, schnell und preiswert erreichbar mit der Deutschen Bahn . Mit ihrer Sommer-Ticket-Kampagne...

Zum Thema

Natürlich Lecker!

Die Aufgabe: Die neuen Knorr Salatdressings dem Handel so zu präsentieren, dass die natürlichen Zutaten direkt erlebbar werden und überzeugen. Die Antwort lieferte die Agentur...

Smuus

SMUUS, ein Brotaufstrich, der mehr kann. Zum Beispiel es mit Donald Trump aufnehmen. Wie Politik und Werbung zusammenkommen, erzählt Bahador Pakravesh , Geschäftsführer Kreation der...

Very British

Ein Augenzwinkern reicht manchmal, um einen neuen Kunden für sich zu gewinnen. Das war auch die Strategie des Autohändlers Emil Frey . Zusammen mit der...