Winners' Dinner 2017

HEIMAT, Berlin bleibt ungeschlagen im Wettbewerb DAS JAHR DER WERBUNG: Beim Winners‘ Dinner am 2. Februar nahmen die Berliner viermal Gold, einmal Silber und zweimal Bronze entgegen und sicherten sich damit auch in diesem Jahr den Titel der Agentur des Jahres. Dabei punkteten sie mit den Hornbach-Kampagnen „#Heldenkranz“, „Du lebst. Erinnerst Du Dich?“ sowie „Projekt Deutschland“. Trophäen gab es außerdem für die #PaintBack-Graffiti-Aktion für Legacy BLN (Gold) sowie das Brexit-Plakat der FDP (Bronze).
 



Im Agenturranking auf Platz 2 folgt Serviceplan. Mit jeweils Gold für die Iceberg Songs-Webseite der UN sowie die WhatsGerman-App der Plan.Net Group und einmal Bronze für Saturns „Sneak Preview“ behaupteten sich die Münchener knapp vor Ogilvy & Mather. Letztere überzeugten die Jury mit „Mein Kampf gegen Rechts“ (Gold, Bronze) sowie „Diese Zeit gehört Dir“ für DB Mobility Logistics (Silber).

Mit Megaphonen in Gold wurden außerdem ausgezeichnet Scholz & Friends für „La Table Suisse“ VEBU e.V. (Digitale Kampagne), Freundliche Grüsse für „Mit Links gegen Rechts“ Sozialdemokratische Partei (Social Media Aktivitäten), Kolle Rebbe für „Begegnungen“ Aktion Mensch (Film/Viral) sowie Leo Burnett für das „Holoquarium“ des Zoo Frankfurt (Innovation).

Insgesamt verzeichnete DAS JAHR DER WERBUNG 2017 403 Arbeiten im regulären Wettbewerb. Davon bilden 297 Arbeiten den Branchenvergleich, und daraus auf die Shortlist der Jury schafften es 168 Einreichungen.
Die Jury, zusammengesetzt aus Auftraggebern von Unternehmensseite, Kreativen und Strategen aus Agenturen sowie Redakteuren von Medien und Fachmedien, bewertete die Arbeiten und wählte die Preisträger der Megaphone in Gold, Silber und Bronze. Der Grand Prix wurde in diesem Jahr nicht vergeben.

Newcomer-Agentur des Jahres

Erstmals seit 2008 konnte sich wieder eine Schweizer Agentur im Wettbewerb um den Titel Newcomer-Agentur des Jahres durchsetzen: Freundliche Grüsse aus Zürich.
2014 gegründet, betreut das 15-köpfige Team um die Gründer Pascal Deville und Samuel Textor unter anderem BRACK.CH, Sonova AG, Allianz Suisse, Adidas, Axa Winterthur und die Sozialdemokratische Partei. Für letztere gab es auch gleich eine Trophäe im regulären Wettbewerb.
Übergeben wurde die Newcomer-Auszeichnung von Anne-Friederike Heinrich, Jurorin und Chefredakteurin der Schweizer Werbewoche, sowie Michael Barche, Gründer und Geschäftsführer von Vorjahrestitelträger ORANGE COUNCIL.

Alle ausgewählten und ausgezeichneten Arbeiten werden im Buch zum JAHR DER WERBUNG 2017 publiziert, welches im April im Econ Verlag erscheint. Die Arbeiten können bereits jetzt unter www.jdw.de eingesehen werden.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Gewinnerarbeiten sowie die der Besten der Branche. Ausführliche Porträts zu den Megaphon-Preisträgern können Sie hier nachlesen.

 

Econ Forum

Econ Forum

Redaktion des Econ Forums im Econ Verlag
Anfragen zu den Econ Awards: ea[at]econforum.de
Anfragen zu den Megaphon Awards: ema[at]econforum.de
Allgemeines: mail[at]econforum.de
Tel. +49 30 23456-524/-470

 

Weitere Artikel

And the Nominees are ...

Die erste Entscheidung der Econ Awards 2018 ist da! Welche Teilnehmer haben es auf die Liste der Nominierten geschafft? Beantwortet wurde diese Frage während des...

Tagebücher, Einhörner und Überflieger

Die Preisträger der Megaphon Awards 2018 stehen fest. Fünfmal vergab die Jury Gold: zweimal für die Dark Diaries der FDP (Film/Spot, Digitale Kampagne) von HEIMAT,...

Vorwärts immer ...

Nie wieder gehe ich rückwärts aus einem Raum raus!" Mit diesem Schwur begann die Geschichte von Überground. Jo Marie Farwick tat ihn, nachdem sie zum...

Zum Thema

Und freundlich grüsst die Newcomer-Agentur

Die Newcomer-Agentur 2016, Freundliche Grüsse , begeistert in Zürich und Berlin nicht nur mit quergedachter, unterhaltsamer Werbung, sondern engagiert sich auch sozial: Im Rahmen ihres...

HAMMER! HEIMAT HOLT GRAND PRIX

HEIMAT Berlin dominiert den Wettbewerb DAS JAHR DER WERBUNG 2014 . Allein acht der 19 von der Jury vergebenen Auszeichnungen gehen an die Hauptstädter. Gepunktet...

Mit Links gegen Rechts

Die Last-Minute-Mobilisierungskampagne für die Sozialdemokratische Partei der Schweiz (SP) schlägt ein: Die Partei will Wähler mobilisieren, gegen eine Initiative zu stimmen, die die sofortige Ausweisung...